4. Bremer Tag der Schulverpflegung mit großer Resonanz

Über 250 Teilnehmer kamen im Rahmen der Messe „BesserEsser“ zum diesjährigen Workshop-Programm der Vernetzungsstelle Schulverpflegung im Land Bremen. Im Fokus stand das Thema Zwischenverpflegung in Schulcafeterien.
 
Dabei ging es um den DGE-Qualitätsstandard, unterschiedliche Vorlieben bei Jungen und Mädchen, vegane und vegetarische Speisen, faire Produktionsbedingungen und kaufmännische Grundlagen. „Das Thema ‚vegan‘ erlebt zurzeit einen Boom“, sagte Sabine Adamaschek aus Osnabrück, frisch gebackene Ökotrophologin, die als Referentin ihr Debüt gab. Der Erfolg des schon traditionellen Bremer Fachtages war laut Veranstalter auch ein Ergebnis der parallel stattfindenden Messe BesserEsser und der Slow-Fisch.
 
Mit über 33.000 Besuchern war auch hier die Resonanz sehr gut. Durch vielfältige Kooperationen konnte ein attraktives Begleitprogramm umgesetzt werden. In einem Podiumsgespräch unter anderem mit Prof. Dr. Koscielny von der Hochschule Fulda und Dagmar von Cramm, Autorin und Gesundheitsbotschafterin von Werder Bremen, wurden die Hintergründe erfolgreicher Schulverpflegung ausgelotet.
 
Bei allen Unterschieden waren sich die Fachleute einig, dass die vielfältigen Aufgabenstellungen weit über das Kompetenzprofil von Oecotrophologen hinaus gehen. Neben Gesundheitsfragen sind sowohl die Grundlagen des Hotelfachs, professionelle kaufmännische Überlegungen als auch die besonderen pädagogischen Anforderungen von Schulen mit ganztägigen Angeboten zu berücksichtigen.
 
In einer weiteren Gesprächsrunde konnte das Publikum Best-Practice-Beispiele von Anbietern kennen lernen, die vor allem die frische Zubereitung vor Ort als besonderes Profil entwickelt haben. Susanne Bastin aus Bremen stellte einen gemeinnützigen Schulküchenverein vor, der an 12 Schulen in Bremen und Umgebung mit handwerklich hergestellten Speisen und kleinen Teams vor Ort die Grundversorgung der Schulkinder sicherstellt. Die Schuloecotrophologin Tina Gareiss stellte die Modellmensa von Sternekoch Johann Lafer in Bad Kreuznach vor.
 
Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bremen plant im Frühjahr weitere Veranstaltungen.
 
http://www.vernetzungsstelle-bremen.de
 

stats