Richtfest bei Road Stop

5. Standort in Mettmann soll im August eröffnen

Am Wochenende feierte Road Stop mit vielen Gästen das Richtfest für seinen neuen Standort 'Road Stop Neandertal' in Düsseldorf Mettmann. Auf dem 10.000 qm großen Grundstück an der B7 entstehen ein Restaurant mit Bar, Grill und großem Biergarten (280 Innen- und 220 Außenplätze), eine Event-Halle nebst Kochschule, ein Verwaltungsgebäude sowie ein Motel mit 27 Zimmern.
„Bislang haben wir immer bestehende Landgasthöfe umgebaut – jetzt bauen wir komplett neu. Außerdem legen wir hier verschiedene Unternehmensbereiche zusammen“, erklärt Geschäftsführer Frank Buchheister die Besonderheiten des Standortes, der den Road Stop-Kriterien „gute Verkehrsanbindung und Naherholungsgebiet im Grünen“ voll entspricht. Demnächst wird die derzeit noch in Essen ansässige Firmenzentrale mit der kompletten Verwaltung und der zentralen Veranstaltungsabteilung in die erste Etage des Hauptgebäudes ziehen. Über der Küche entstehen Büro-, Schulungs- und Meetingräume für Mitarbeiter. Auch die eigene Baufirma ‚Road Stop Construction‘ soll im Neandertal ihren Sitz haben. Die neue Halle ist bereits fertig gestellt.

Mit 27 unterschiedlich gestalteten Themenzimmern zum Traumland Amerika wird das Motel deutlich größer als etwa in Dortmund (6 Zimmer) sein. „Das Motel-Konzept läuft in Dortmund seit vielen Jahren erfolgreich und ist jetzt auch für Wuppertal in Planung“, so Buchheister. Im Neandertal entsteht ein typisch amerikanischer Bau in U-Form, dessen Zimmer über eine umlaufende Veranda zu erreichen sind. Restaurant- und Hotelgästen stehen 111 Parkplätze zur Verfügung.

Insgesamt rund 5 Mio. € hat die Road Stop GmbH, die 1996 in Essen startete und mit ihrem US-Road-House-Konzept bereits in Dortmund, Münster und Wuppertal erfolgreich ist, in ihren 5. Standort investiert. Die Eröffnung soll im August stattfinden.

www.roadstop.de




stats