Düsseldorf

6. Gourmet Festival wartet mit Rekordbeteiligung auf

Kulinarisches Open Air-Event: Am kommenden Wochenende wandelt sich die KÖ, eine der bestfrequentierten Shoppingmeilen der Republik, wieder zur Genussmeile. Vom 26.-28. August findet zum 6. Mal das Gourmet Festival Düsseldorf statt.

„Wir gehen mit einer Rekordbeteiligung von über 190 Ausstellern an den Start. Darunter mehr als 50 Gastronomen“, kündigte Frank Hartmann vom Veranstalter Innofairs an. Auf rund 2 km laden die weißen Pagodenzelte beidseitig des KÖ-Grabens drei Tage lang zum Flanieren und Genießen ein.

Ob Haute Cuisine oder Street Food, Weine, Craft Beer, Meat, Austern oder Hummer: Gastronomen, Winzer, Delikatesshändler, Foodtrucks, Genussmanufakturen und Kochschulen tischen ein breites kulinarisches Angebot auf. Erstmals ist auch das Drei-Sterne-Restaurant Bareiss aus dem Schwarzwald, vor einem Jahr mit seinem Düsseldorfer Ableger 'Dorfstube' vertreten, mit dabei.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr docken auch die KÖ-Bogen-Gastronomen wieder an das Festival an. Rund um die Libeskind-Bauten mit Blick auf den Hofgarten laden unter anderem der Italiener Palio Paccino, die Sansibar by Breuninger und der Breidenbacher Hof zur kulinarischen Reise ein. Mit Schloss Hugenpoet, dem Phoenix Restaurant & Bar sowie Austern Mannheim sind auch hier neue Gastronomen mit im Boot.

Nicht nur Hobbyköchen, auch Fachleuten versprechen die Initiatoren spannende Entdeckungen. Produkte von kleinen Manufakturen wie vegane Curds und Aufstriche, hochwertige Öle und Gewürze können ebenso verkostet werden wie Fleisch verschiedener Rassen oder Weine aus unbekannten Destinationen wie Indien, Uruguay und dem Libanon. Natürlich fehlt auch das Trendthema Street Food nicht: Auf der Wiese am Graf-Adolf-Platz zeigen Foodtruck-Köche, welche kulinarischen Highlights das 'To Go'- Segment zu bieten hat. Die Rudas Studios wollen mit angesagten DJ’s dazu den richtigen Sound liefern.

Im vergangenen Jahr zog das laut Veranstalter „größte Open Air Food Festival Europas“ bei bestem Wetter mehr als 60.000 Besucher an. In diesem Jahr rechnet Frank Hartmann mit noch weitaus mehr Gästen, da die Veranstaltung parallel zum NRW-Tag - dem 70. Geburtstag Nordrhein-Westfalens – stattfindet. Die Festival-Gäste kommen nicht nur aus der Region. Durch die Zusammenarbeit mit Busreiseveranstaltern kommen auch Genießer aus den Niederlanden und Österreich an den Rhein, selbst Kochclubs planen Ausflüge in die Landeshauptstadt.

www.gourmetfestival-duesseldorf.de



stats