Accor Hotelpark Berlin offiziell eröffnet

Das Berliner Großprojekt am Potsdamer Platz der Accor Hotellerie Deutschland GmbH ist Anfang November zum Abschluss gekommen. Nach gut einjähriger Bauzeit sind damit die Pforten der drei neuen Häuser der Marken Suitehotel, Ibis und Etap offiziell eröffnet worden. Der Accor-Hotelpark im Herzen der Bundeshauptstadt umfasst knapp 600 Zimmer und ein Restaurant. "Wir bieten in unmittelbarer Nachbarschaft drei Hotelkonzepte, die sich ergänzen und Marktnischen am Standort ausfüllen", erklärte André Witschi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Münchner Accor-Zentrale anlässlich der Eröffnungsfeier. Entwickler und Bauherr des Projektes ist die KapHag Berlin, die die Immobilie kürzlich an die DB Real Estate Spezial Invest verkauft hat. Accor hat einen Betreibervertrag über 25 Jahre unterzeichnet. Das farblich in gelb gestaltete Suitehotel verfügt über 229 Zimmer und Suiten. Alle Suiten sind durch verschiebbare Wände flexibel als Arbeits-, Wohn- und Schlafraum von bis zu vier Personen bewohnbar. Zielgruppe sind Familien sowie Geschäfts- und Individualreisende. Gastronomisch bietet das Drei-Sterne-Hotel eine so genannte "Boutique Gourmande" und eine Hotelbar. Außerdem können die Gäste Business Corner, Bügelraum und Fitnessraum nutzen. Das Zwei-Sterne-Hotel der Marke Ibis offeriert 146 Zimmer und ein hoteleigenes Restaurant. Außerdem befinden sich Hotelbar und Businesscorner im Angebot des Hauses. Minimalistisch geht es schließlich im neueröffneten Etap Hotel zu, das über 217 Zimmer verfügt.

stats