Agip verjüngt sein Backshop-Design

Moderner, wertiger, größer: Rund 40 ’Espresso Ciao Agip’, die Kaffee- und Snackbars der Tankstellenmarke Agip, wurden 2008 bereits umgebaut. Weitere 30 sollen im Laufe dieses Jahres mit dem neuen Design ausgestattet werden. Dabei liegt der Fokus auf der gezielten Kommunikation des Markenpartners Segafredo (z.B. Rückwände in Segafredo-Rot, mehr Logo-Präsenz auf Preisauszeichnungen und Fensterfronten). Weitere Update-Elemente: Verweilzonen wurden ausgebaut bzw. wo noch nicht vorhanden integriert und damit mehr Sitzplätze geschaffen. Moderne Materialien und Farben signalisieren mehr Wertigkeit und Gemütlichkeit. Außerdem fallen die neuen Backshopvitrinen größer aus – für mehr leckere Aussichten auf italienische Snacks. Passend zur Installation neuer Kaffeemaschinen hat man das Spezialitätenangebot erweitert. Neuerdings mit von Partie: die Variante Espresso Macchiato, Aromen-Zugaben sowie die Maxi-Größe (0,4 l). Außerdem wurden soeben der nationale Rollout der Pure Tea Selection angestoßen. Derzeit zählt Agip 355 Tankstellen, die von selbstständigen Pächtern betrieben werden (Company owned, dealer operated). Mehr als 90 % aller Standorte sind mit einem Backshop & Segafredo-Kaffeebar-Modul ausgestattet. „Das Design-Update ist ein laufender Prozess, den wir sukzessive fortsetzen werden“, so Luca Pezzia, verantwortlich für Gastronomie im Bereich Retail bei der Agip Deutschland. www.agip.de Redaktion food-service Agip, Segafredo, Shop-Design, Umbauten, Kaffeebar-Modul, Espresso Ciao Agip


stats