Ahr-Gruppe kooperiert mit Lindner Hotels

Ahr Service kooperiert ab sofort mit den Lindner Hotels, Düsseldorf. Mit der exklusiven Vereinbarung gewinnt die Ahr-Gruppe einen erfahrenen Partner, mit dem sie ihren Kunden zusätzliche Leistungen bieten will. Krankenhäuser und Kliniken mit eigenen Patientenhotels oder Hotelstationen können künftig für die Außendarstellung den Markennamen Lindner nutzen. Lindner Hotels übernimmt zusätzlich die Qualifizierung der Mitarbeiter von Hotelstationen oder Patientenhotels. Sie optimiert und überprüft Prozesse auf ihre Effizienz, Kunden- und Serviceorientierung. Die gemeinsame Umsetzung von Qualitäts- und Ausstattungsstandards, von Kleidungskonzepten und Marketingmaßnahmen sind ebenso Bestandteil der Zusammenarbeit.

Lindner Hotels gehört zu den zehn bekanntesten Hotelgruppen in Deutschland. Der Zukunftsmarkt Gesundheit spielt eine wichtige Rolle bei der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. Neben Wellnessangeboten in den Ferienhotels hat Lindner bereits das Thema Medical Wellness besetzt. Einige Hotels der Gruppe kooperieren darüber hinaus bei Bonusprogrammen mit Krankenkassen. Für Vorstand Otto Lindner junior hat die Kooperation eine große Bedeutung für die Branche: „Die Schnittmengen zwischen Hotellerie und Gesundheitswirtschaft nehmen zu. Mit einer Kombination der jeweiligen Kompetenzen können neue Konzepte auch in der Praxis umgesetzt werden.“ Für Franz-Josef Richter, Projektentwickler bei Ahr, ist die Lindner-Gruppe ein optimaler Partner, um das Angebot für Patienteneinrichtungen, die Hotelleistungen bieten, abzurunden: „Beide Unternehmen sind mittelständisch geprägt und verfügen über eine hohe Übereinstimmung bei Philosophie, Qualität und Service.“ Erste gemeinsame Projekte sind im Laufe des Jahres angedacht.

Die Ahr-Gruppe ist seit über 30 Jahren Spezialist für integrierte Servicelösungen für Kliniken und Einrichtungen der stationären Altenpflege. Das Tochterunternehmen Abbakus konzipiert, finanziert und betreibt Hotelstationen und Patientenhotels. Die Lindner Hotels AG hat eine beeindruckende Expansion hinter sich: Allein in den vergangenen sechs Jahren hat sich die Zahl ihrer Business- und Ferienhotels von 10 auf 23 mehr als verdoppelt.


stats