Albertinen Gruppe mit neuer Zentralküche

Die Albertinen-Gruppe in Hamburg hat ihre neue Zentralküche in Betrieb genommen. Auf einer Gesamtfläche von 2.500 Quadratmeter werden täglich bis zu 5.000 Essen im Cook & Chill-Verfahren produziert, kommissiniert und ausgeliefert.
In den neuen Räumlichkeiten im Gewerbegebiet von Rellingen beschäftigt Albertinen-Service ASH Hamburg GmbH 90 Mitarbieter. Mit rund 6,5 Mio. Euro sind die Gesamtkosten der in nur sechs Monaten errichteten Zentralküche unter der ursprünglichen Kostenkalkulation geblieben. Für Entwurf und Bauleitung war das Ludwigsburger Architekturbüro Giel zuständig. Bislang war die Zentralküche dere Albertinen-Gruppe im Untergeschoss des Albertinen-Krankenhauses in Hamburg-Schnelsen untergebracht. Neben dem Albertinen-Krankenhaus gehören zur Gruppe mit insgesamt 2.800 Beschäftigten Alten- und Pflegeenrichtungen, ein Hospiz, eine Pflegeschue und Kindertagesstätten.


stats