2015

Alkoholfreie Getränke stützen den Außer-Haus-Markt

Der Außer-Haus-Markt hat auch in 2015 wieder Impulse durch die alkoholfreien Getränke erhalten. Knapp ein Viertel der Getränkeumsätze entfallen in 2015 auf die alkoholfreien Durstlöscher, Tendenz weiter steigend. Nicht nur im LEH, auch im Außer Haus-Konsum positioniert sich Wasser als verlässlicher Wachstumstreiber innerhalb der alkoholfreien Getränke. Zuwächse können ebenfalls fruchtsaftbasierte Getränke, wie z.B. Fruchtsaft pur und Schorlen verzeichnen.
 
Begünstigt wurde das positive Wachstum der alkoholfreien Getränke in 2015 durch die günstige Wetterlage aufgrund der kurzen, aber intensiven Hitzeperiode im Juli/ August, gefolgt von einem milden Winter. Doch abgesehen von den Temperatureinflüssen liegt die Hauptursache für diesen Aufwärtstrend in der steigenden Bedeutung des Unterwegs-Konsums. Immer häufiger werden Getränke „on-the-go“ konsumiert.
 
Ein wesentlicher Auslöser dieses kontinuierlich positiven Trends ist die zunehmende Mobilität, der Zeitdruck und die Endstrukturierung des Alltags. Die deutschen Verbraucher nehmen tagsüber immer weniger Mahlzeiten zu Hause ein. Vor allem das Mittagessen und das Frühstück sind hiervon betroffen.
 
Daher nehmen die Anlässe, tagsüber auch außerhalb der eigenen vier Wände seinen Durst zu stillen, weiter zu. Dementsprechend verlagert sich im Außer Haus Markt die Getränkenachfrage tageszeitlich weiter zum Morgen bis hin zum Nachmittag.
 
Von diesem Trend profitieren besonders die Convenience-Kanäle, wie QSR, Bäckereien und Cafés. Ein weiterer Kanal, in dem alkoholfreie Getränke als Wachstumstreiber fungieren, sind Restaurants, welche unter dem Aspekt „Fine Dining“ einen Gegenentwurf zum schnellen Unterwegs-Konsum bieten.
 
Autor: Kathrin Königbauer
Die Datenbasis ist das Online-Consumerpanel „GfK TrinkTrends“ der GfK Panel Services in Nürnberg.
 
Quelle:
Basis: 30,2 Mio. Privatpersonen in der Altersklasse 16-49 Jahre; Außer-Haus Konsum Getränke im Bereich Gastronomie und On-the-go (ohne Arbeitsplatz, Kantine, Schule).
 
kathrin.koenigbauer@gfk.com
 
www.gfkps.com
 
 


stats