Klinikum Gütersloh

Als „RAL-Premium-Betrieb“ ausgezeichnet

Die Küche des Klinikum Gütersloh erreichte bei der Prüfung durch die unabhängige Gütegemeinschaft Ernährungskompetenz (GEK) mit 97 Prozent erneut einen Topwert. Damit ist das Klinikum nicht nur für weitere zwei Jahre berechtigt, das RAL-Gütezeichen „Kompetenz richtig Essen“ zu tragen, sondern wurde aufgrund der sehr hohen Punktzahl bereits zum zweiten Mal als „RAL-Premium-Betrieb“ ausgezeichnet.

Für das Premiumzertifikat ist es notwendig, über Jahre hinweg eine sehr gute Bewertung bei der vor Ort-Beurteilung zu erreichen. Dies ist Küchenchef Dirk Fenske und seinem Team seit 2007 ohne Unterbrechung gelungen. Die Auszeichnung bescheinigt dem Klinikum eine sehr hohe Qualität des Speisenangebotes und der Ernährungsberatung. „Unser Anspruch ist es, den Patienten ein vielfältiges Angebot hochwertiger Lebensmittel zu bieten, die in unserer modernen Küche direkt im Klinikum täglich zu einer Auswahl an schmackhaften Gerichten zubereitet werden“, betont Fenske.

Fokus auf Nachhaltigkeit

Der Küchenleiter legt beim Speisenangebot insbesondere den Fokus auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise, so dass die Patienten unter anderem in den Genuss frischer Lebensmittel der Saison kommen. Zurzeit bietet das Klinikum beispielsweise Kohlwurst und Kürbis an. Ein weiteres Anliegen ist der Einsatz regional erzeugter Lebensmittel. Man unterstütze gerne heimische Produzenten, um die Transportwege kurz zu halten und damit die Umwelt zu schonen. Der Einsatz zeitgemäßer Küchentechnik – unter anderem wird gedämpft statt gekocht – sichere zudem kurze Garzeiten. Dies diene dem Erhalt von wichtigen Inhaltsstoffen wie Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen, betont Fenske.

Gütegemeinschaft auditiert gesamten Produktionsprozess

Die Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz gehört zum RAL Dachverband Deutsches Institut für Gütersicherung und Kennzeichnung e.V. und unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe in der Einhaltung der strengen Gütestandards im Bereich Ernährung. Die Zertifizierung erfolgt durch unabhängige Sachverständige. Der gesamte Produktionsprozess wird dabei systematisch überprüft. Dies beinhaltet beispielsweise die Lieferantenauswahl, den kontrollierten Wareneingang, die optimale Lebensmittellagerung sowie eine hygienische und temperaturoptimierte Speisenproduktion.

Nährwerte und Kennzeichnung unter der Lupe

Weitere Prüfkriterien sind die Sicherstellung der empfohlenen Nährwerte sowie eine gesetzeskonforme Deklaration und Kennzeichnung der ausgegebenen Speisen. Das RAL-Gütezeichen garantiert Patienten gütegesichertes Essen wie etwa Vollkost, vegetarische Kost sowie Diäten, die bei Diabetes, erhöhten Blutfettwerten, Erkrankungen der Verdauungsorgane, Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten verordnet werden.
www.klinikum-guetersloh.de
www.gek-ev.de



stats