McDonald's

Arbeit und Unterstützung für 900 Flüchtlinge

Die Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt ist derzeit wieder Thema in vielen Medien. Wie sie gelingen kann, zeigt unter anderem McDonald’s.

McDonald's Deutschland und seine Franchise-Partner haben seit Beginn des Zustroms im vergangenen Jahr bereits über 900 Flüchtlingen ein Beschäftigungsverhältnis ermöglicht. Gabriele Fanta, Vorstand Personal bei McDonald’s Deutschland: „Arbeit ist ein ganz wichtiger Baustein zur Integration. Dabei bieten sich Chancen sowohl für die Menschen, die zu uns kommen, als auch für uns als Arbeitgeber."

Fanta weiter: "Wir engagieren uns in diesem Bereich gemeinsam mit unseren Franchise-Nehmern schon seit Jahren sehr intensiv. Hier haben wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.“ Bei der Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt müssen allerdings immer noch bürokratische Hürden überwunden werden.

"Es ist richtig, dass die sogenannte Vorrangprüfung weiter abgebaut wird. Eine konsequente Komplettaussetzung wäre jedoch noch besser“, so Fanta.

McDonald’s bietet Migranten neben Beschäftigungsmöglichkeiten u.a. auch Hilfestellung bei behördlichen Angelegenheiten oder auch beim Erlernen der deutschen Sprache. So hat das Unternehmen bereits 2015 20.000 Online-Sprachkurse in Kooperation mit LinguaTV der Bundesagentur für Arbeit kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Aktuell arbeiten bei McDonald’s Deutschland Menschen aus 125 Nationen.

www.mcdonalds.de
stats