Astron übernimmt Aukamm Hotel in Wiesbaden

Zum 1. Januar 2001 hat die Münchner Astron Gruppe das Aukamm Hotel in Wiesbaden erworben. Die Betriebsgesellschaft wurde von der Astron Hotels & Resorts AG übernommen. Die Astron Immobilien AG, München, hat sich mehrheitlich an der Immobilienbesitzgesellschaft beteiligt. Das 30-jährige Hotel war zuvor im Privatbesitz der Familie Müller-Marc. Das Haus im Wiesbadener Kurgebiet firmiert seit der Übernahme als Astron Hotel Aukamm Wiesbaden. Insgesamt verfügt das Hotel über 158 Zimmer, davon 14 Suiten, Bars Restaurants, Konferenz- und Veranstaltungsräume sowie über einen Freizeitbereich. Für technische Modernisierungsmaßnahmen und die Einführung der Astron-Standards sind Investitionen in Höhe von 3,5 Mio. DM vorgesehen. Astron will das Haus als Vier-Sterne-Hotel mit Geschäftsreisenden und Tagungsgästen als Hauptzielgruppen positionieren. Der Direktor im Wiesbadener Astron heißt Ralf Dräger, der zuvor Direktor im Astron Hotel Frankfurt-Airport war. Mit dem Kauf gehört die Gruppe zu den größten Bettenanbietern im Rhein-Main-Gebiet. Astron ist seit 1992 im Frankfurter Raum aktiv und betreibt derzeit knapp 800 Zimmer. Neben ihrem mittlerweile fünften Hotel in der Region betreibt die Hotelgesellschaft drei Häuser im Umfeld des Frankfurter Flughafens und das Hotel "Die Villa an der Messe". Außerdem sind in Frankfurt am Main zwei weitere Hotels in Planung: Direkt neben dem Neubau der Deutschen Börse entsteht ein 250-Zimmer-Hotel, das im Frühjahr 2003 eröffnet werden soll. Zeitgleich soll ein Vier-Sterne-Hotel mit etwa 260 Zimmern von Astron an der Elefantengasse/Konrad-Adenauer-Straße an den Start gehen. In Offenbach eröffnete die Münchner Gruppe im vergangenen Herbst ihr erstes "Motel One" ihrer neu eingeführten Budgetmarke. (AC)



stats