Auf Reisen durch den eigenen Stoffwechsel

„Der Triumph des Fettsacks“ heißt ein kürzlich im Guru Verlag erschienenes Buchprojekt von Rufus Venter. Die in Romanform verfasste Exkursion eines Jugendlichen und seiner Freunde durch den menschlichen Verdauungskanal soll Wissen über Ernährung vermitteln und Leser auf unterhaltsame Art und Weise biochemische Abläufe und Stoffwechselprozesse näher bringen.

Benny ist dick, sehr dick, unsportlich und dem Spott, der Häme und den Hänseleien seiner Mitschüler ausgesetzt. Ein Fremder im Park veranlasst ihn zu der beinahe undenkbaren freiwilligen Abgabe eines seiner zwei leckeren Hamburger. Der Fremde erweist sich als Zauberer der Benny drei Wünsche freistellt. Der erste Wunsch des Jungen, ein Abenteuer mit seinen Freunden, wie es noch niemand vor ihm erlebt hat. Der Zweite: Er möchte kein dicker Junge mehr sein. Der letzte Wunsch besteht darin, dass er es denjenigen, die ihn täglich mobben, mal so richtig zeigen will. Dann trifft Benny seine Freunde auf der Hautoberfläche in der Nähe einer Nase. Durch das gewaltige Nasenloch starten die Miniatur-Reisenden ihre Exkursion in den Verdauungskanal.

In die Ausarbeitung des Buchprojekts war laut Autor ein Berliner Urologe eingebunden, der in seiner Praxis mit den Folgen von Fehlernährung direkt konfrontiert sei. Das Duo möchte mit dem Buchprojekt einen Beitrag dazu leisten, die Ernährungsprägung von Kindern zu verbessern. „Diese Prägung hat nämlich unheimlich viel mit dem familiären Habitus und mit Bildung zu tun“, sagt Venter.

Weitere Informationen unter: www.guru-verlag.de/projekte/rufus-venter



stats