Vapiano

Aufsichtsrat formiert sich neu

Dr. Thomas Tochtermann (55) übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat der Vapiano SE. Er folgt auf Dr. Stephan Howaldt, der fünf Jahre lang als Vorsitzender des Aufsichtsrates gewirkt hat und sich aufgrund der gewachsenen zeitlichen Beanspruchung durch seine hauptberuflichen Tätigkeiten auf eigenen Wunsch aus dem Kontrollgremium zurückzieht.


„Stephan Howaldt hat während seiner fünfjährigen Amtszeit einen großen Beitrag zur Entwicklung von Vapiano und zur Professionalisierung unserer Aufsichtsratsarbeit geleistet. Während seiner Amtszeit als Vorsitzender des Aufsichtsrats hat sich die Anzahl an Vapiano Restaurants sowie der Umsatz nahezu verdoppelt. Er genießt hohes Ansehen im Aufsichtsrat sowie im gesamten Unternehmen. Wir bedauern sein Ausscheiden sehr“, so Gregor Gerlach, jetzt wieder Mitglied des Aufsichtsrates und bis vergangenen Sommer CEO der Vapiano SE.


Gemeinsam mit Dr. Stephan Howaldt scheiden auch Prof. Dr. Stephan Scherer und Bodo von Laffert aus dem Aufsichtsrat aus. Der Aufsichtsrat, das Unternehmen und die Gesellschafter danken allen für die geleistete Arbeit und ihren Beitrag zur Unternehmensentwicklung. Für sie tritt neben Gregor Gerlach, der dem Gremium bereits von 2005 bis 2011 angehörte, auch Dr. Rigbert Fischer, Beteiligungsmanager der Fininvest Verwaltungs GmbH, in den Aufsichtsrat ein. Dr. Tochtermann blickt auf eine dreißigjährige Beratertätigkeit bei McKinsey & Company mit Fokus dem Consumer Lifestyle Segment.

 

Vapiano zählt aktuell über 166 Restaurants in 30 Länder.

 

de.vapiano.com

stats