Auszeichnung ’Service-Oase 2008/09’ verliehen

Deutschlands Restaurant-Besucher haben gewählt. Die beliebtesten ’Service-Oasen’ der Republik liegen in Hamburg, Köln und im pfälzischen Bad Sobernheim. Genauer: Über die Auszeichnung in Gold „für herzliche Gastlichkeit und Perfektion bis ins letzte Detail“ freuen sich die Serviceteams der Riverkasematten (Kategorie I), des Divas Wintergartenrestaurants im Hotel Savoy (Kategorie II) sowie des Passione Rossa im Hotel Bollant's (Kategorie III). Die Auszeichnung in Silber ging an 99 Restaurants, mit Bronze dürfen sich 700 Restaurants schmücken. Die Preisverleihung wurde im Münchener Prinzregententheater mit rd. 500 Gästen aus der Gastro-Branche zelebriert. Wettbewerb und Auszeichnung gehen auf das Konto von American Express, Premiere war im Jahr 2006. „Mit der Verleihung der Service-Oase möchten wir dem Gast eine Stimme geben“, so Carola Paschola, Vice President American Express. „Und natürlich herausragende Serviceleistungen in der Gastronomie würdigen. Zu einem unvergesslichen Restauranterlebnis gehört nicht nur der kulinarische Genuss, sondern auch ein unaufdringlicher, feinsinniger und individualisierter Service.“ Restaurantbesucher in ganz Deutschland folgten dem Aufruf des Kreditkartenunternehmens, auf der eigens dafür eingerichteten Website (www.service-oase-deutschland.de) für ihre Favoriten abzustimmen. Alle ausgezeichneten Gastronomiebetriebe hat American Express in dem Gastro-Führer ’Service-Oasen’ zusammengefasst. Damit beim einfachen Landgasthof und edlen Gourmetrestaurant Chancengleichheit besteht, wurde die Auszeichnung – abhängig von der Preisgestaltung des Restaurants – in drei Preiskategorien vergeben. Zur ersten zählen Restaurants, in denen eine Hauptspeise durchschnittlich bis 20 EUR kostet. In Kategorie II sind es bis 30 Euro und in Kategorie III deutlich über 30 EUR.


stats