Auszubildende 'übernehmen' Burger King in Leutkirch

Ab 12. April übernehmen Auszubildende für zwei Wochen eigenverantwortlich das Burger King Restaurant in der Poststraße in Leutkirch. Die in verschiedenen Restaurants beschäftigten Fachmänner/-frauen für Systemgastronomie können in diesen zwei Wochen in Leutkirch das komplette Aufgabenspektrum des Restaurant Managements kennenlernen: von der Kassenkraft bis zum Restaurant Manager.

Am Sonntag, den 18. April, von 14.00 bis 17.00 Uhr, führen die Auszubildenden im Rahmen eines 'Tag der offenen Tür' interessierte Gäste durch das Restaurant und geben Auskunft über die Ausbildung bei Burger King, die Zubereitung der Speisen und vieles mehr. Auch Schüler und Auszubildende profitieren von den Ausbildungswochen: Vom 12.-25. April erhalten sie einen Whopper Jr., eine kleine Portion King Pommes und einen Softdrink (0,25 l) für nur 2,99 Euro.

„Wir wollen mit dieser Aktion Aufmerksamkeit für die facettenreiche und zukunftsträchtige Ausbildung schaffen und den Leutkircher Gästen die einmalige Möglichkeit geben, einen Blick hinter die Kulissen des Restaurantbetriebs zu werfen", erklärt Norbert Brinke, der das Burger King Restaurant in Leutkirch als Franchisepartner betreibt.

Im letzten Jahr konnte Burger King 70 % der Auszubildenden aus den unternehmenseigenen Restaurants direkt übernehmen, sodass diese nach der Abschlussprüfung sofort ihre Karriere im Restaurant Management starten konnten. Derzeit befinden sich rund 630 Auszubildende in den über 680 Restaurants in Deutschland.

Informationen zu den Stellenprofilen, den Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie eine Übersicht offener Stellen:  http://www.burgerking.de/karriere

www.burgerking.de


stats