Auszubildende übernehmen für einen Tag Marché- und Mövenpick-Betriebe

Kochen, backen, kassieren und servieren – am vergangenen Sonntag waren einige deutsche Marché- und Mövenpick-Betriebe in Azubihand. Aus den unterschiedlichen Regionen übernahmen die knapp 120 Auszubildenden eigenverantwortlich den jeweiligen Restaurantbetrieb. Die Auszubildenden der Schweizer Restaurantgruppe stellten unter Beweis, was sie in den vergangenen Jahren, Monaten und Tagen gelernt haben. So kamen zum Beispiel die Azubis aus Leipzig, Dresden und Fläming in Hirschberg zusammen und das Marché Pfalz in Wattenheim wurde von den Auszubildenden aus Medenbach, Holmmoor und Frankfurt übernommen.
Das gegenseitige Kennenlernen war deshalb genauso interessant wie die Organisation eines kompletten Tages unter dem Motto 'Schweiz'. Eingesetzt wurden die angehenden Köche, Bäcker, Restaurantfachleute, Fachleute im Gastgewerbe, Fachleute für Systemgastronomie und Konditoren an allen Stationen. Marché International gilt bereits seit vielen Jahren als Pionier in der innovativen Auszubildendensuche. „Um unseren Azubis ständig neue Anreize für gute Leistungen zu bieten, lassen wir uns immer etwas Neues einfallen. Die Vergabe der Azubi-Mobile, jeweils ein Smart für die besten Fünf eines Jahrgangs, gehört genauso dazu wie der Azubitag und die jährliche Vergabe eines Azubi-Awards für unsere Auszubildenden im dritten Lehrjahr,“ so Christa Heinke, HR Manager Development, Marché International.

Der Azubitag bot interessierten Jugendlichen auch in diesem Jahr deutschlandweit die Chance sich über eine Ausbildung bei Marché zu informieren. Das Unternehmen bietet jungen Leuten vielfältige Möglichkeiten: Die Ausbildung zum Fachmann/-frau für Systemgastronomie zählt zu den beliebtesten, denn sie vereinigt kaufmännisches Grundwissen und gästeorientiertes Verhalten. Freude am Kochen und Backen ist dabei genauso wichtig, wie die Betreuung der Gäste. Motivierten Schulabgängern bietet sich die Chance zu einer fundierten und erfolgreichen Ausbildung mit besten Zukunftsperspektiven, denn die Ausbildung gilt als Grundlage für künftige Managementaufgaben. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre und kann mit entsprechender schulischer Vorbildung – Abitur oder mittlerer Reife – verkürzt werden.

www.marche-restaurants.com/ausbildung


stats