Azubi Moritz Klären gewinnt die Parmigiano Reggiano X-Mas Challenge

Drei Jungköche, ein Sternekoch und jede Menge Käse – mit einem spannenden Finale im Frankfurter Restaurant Carmelo Greco ging die Parmigiano Reggiano X-Mas Challenge am vergangenen Montag in die letzte Runde. Moritz Klären, Azubi im Becker’s Hotel und Restaurant in Trier, setzte sich in der Endausscheidung knapp gegen seine beiden ausgelernten Kontrahenten durch.

Spaghetti-Eis-Bolognese, winterliche Entenvariation und Parmesansoufflé mit Birne und Thymian, das waren die Gerichte, mit denen die Jungköche Ricky Saward, Jürgen Kettner und Moritz Klären im Finale der X-Mas Challenge angetreten sind. „Für uns sind alle drei schon deshalb Gewinner, weil sie es so weit geschafft haben“, erklärt Bettina Meetz von Parmigiano Reggiano. „Trotzdem war es spannend bis zum Schluss, denn unsere Finalisten haben ihr Bestes gegeben. Es war eine ganz knappe Entscheidung.“

Moritz Klären vom Becker’s Hotel und Restaurant kochte sich mit seinem Parmesansoufflé auf Platz eins der Challenge. „Da ich mit einem ganz anderen Backofen in Carmelo Grecos Küche arbeiten musste, hatte ich anfangs etwas Sorge, dass mein Parmesansoufflé nicht perfekt gelingt“, so der Jungkoch. „Aber es hat alles geklappt und ich konnte die Jury überzeugen. Ich kann jeden jungen Koch nur dazu ermutigen, an Wettbewerben teilzunehmen. Es war eine super Erfahrung und hat unglaublich viel Spaß gemacht.“

Dabei war Moritz Klären der einzige Finalist, der sich noch in der Ausbildung zum Koch befindet. Er ist im zweiten Lehrjahr und arbeitet aktuell in Trier unter Zwei-Sterne-Koch Wolfgang Becker. „Es war ein klassisches, ehrliches Rezept ohne Hokuspokus und Effekthascherei, das unser Azubi hier eingereicht hat – aber es ist dennoch raffiniert“, so Becker. „Wir freuen uns sehr, dass er so gut abgeschnitten hat, das ist auch ein schöner Erfolg für unsere Nachwuchsarbeit.“

Bewertet wurden die Gerichte der Finalisten mit maximal zehn Punkten in fünf verschiedenen Kategorien: Kreativität, Geschmack, Konsistenz, Harmonie und Präsentation. Sterne-Koch Carmelo Greco, der nicht nur Mitglied der Jury war, sondern auch sein Restaurant und die Küche für die Entscheidung zur Verfügung stellte, zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der jungen Köche: „Alle drei Gerichte waren toll, und ich finde es großartig, wenn junge Menschen ihren Beruf mit einer solchen Leidenschaft ausüben“, erklärt er.

www.parmigiano-reggiano.it
www.carmelo-greco.de

www.beckers-trier.de

stats