B2B-Studie zum Tourismusmarkt Russland

Russland ist mit seinen mehr als 140 Mio. Einwohnern und einem durchschnittlichen Wirtschaftswachstum von mehr als 6 % in den vergangenen zehn Jahren auch für die Tourismusbranche zu einem interessanten Faktor geworden. Deutschland hat sich wegen des steigenden Interesses vieler Russen auf die westeuropäischen Länder nicht nur bei Geschäftsreisenden, sondern auch bei der stetig wachsenden russischen Mittel- und Oberschicht zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Roland Berger Strategy Consultants, der Deutsche ReiseVerband (DRV), die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus und der Hotelverband Deutschland (IHA) wollen daher auf Basis einer Online-Befragung unter den Mitgliedern der beteiligten Verbände eine B2B-Studie erstellen, die den verschiedenen touristischen Leistungsträgern des deutschen Markts Anhaltspunkte gibt, wie sie diesen Markt konsequent erschließen können. Etwas zeitversetzt wird diese Studie auch im russischen Markt und bei den dortigen touristischen Anbietern speziell von Deutschland-Reisen durchgeführt. Ziel soll sein, abschließend neben der Bedeutung vor allem auch die Bedürfnisse der Reisenden beider Länder abzugleichen. Damit soll herausgefunden werden, wo Übereinstimmung und Abweichungen zwischen den Angeboten in Deutschland und der Nachfrage in Russland bestehen. Die Erkenntnisse der Studie werden über die Verbände den Mitgliedern zur Verfügung gestellt, so dass jeder Leistungsträger sein Angebot und seine Dienstleistung entsprechend den Studienergebnissen optimieren und diesen Markt besser erschließen kann. Teilnehmen können Sie unter folgendem Link: www.Rolandberger.com/go/Tourismusstudie Redaktion food-service Russland, Tourismus, Roland Berger, Deutsche Zentrale für Tourismus, deutscher ReiseVerband


stats