BackWerk – dynamische Geschäftsentwicklung

2010 soll die Zahl der BackWerke auf über 300 gesteigert und dabei ein Umsatz von mehr als 135 Mio. Euro erzielt werden. Alleine im 1. Halbjahr konnte BackWerk bereits eine Umsatzsteigerung von gut 15 % im Vergleich zum Vorjahr verbuchen. Dies gab das Unternehmen auf der Jahreshauptversammlung am 10./11. Juli in Essen bekannt.
Mit dem Wachstumsschub konnte BackWerk zudem die Marktführerschaft unter den SB-Bäckereien weiter ausbauen.

Grundlage des Erfolgs ist die stetige Weiterentwicklung des Geschäftsmodells.

Franchising: Auf der Tagung wurden die besten Betriebe für die vorbildliche Umsetzung der Systemstandards und eigene Innovationen ausgezeichnet. So wurden als 'Franchise-Partner des Jahres' die 'erfolgreichste Verkaufsstelle', die 'bestgeführte Verkaufsstelle', der 'wichtigste Systembeitrag' sowie die Gewinner des Wettbewerbs '1 Mio. belegte Brötchen' prämiert.

Neben der Auszeichnung der Franchise-Partner stand ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor im Mittelpunkt der Tagung: die Internationalisierung des Geschäftsmodells. So ist BackWerk über Deutschland hinaus bereits in Österreich, den Niederlanden und Slowenien am Markt etabliert. Diese Entwicklung setzt sich im laufenden Jahr fort. Denn mit der Eröffnung des ersten BackWerks im rumänischen Bukarest sowie in Schaffhausen in der Schweiz expandiert das Unternehmen 2010 in zwei weitere europäische Länder.

BackWerk startete im Februar 2001 als weltweit erste SB-Bäckerei in Düsseldorf, revolutionierte damit die Bäcker-Branche und etablierte einen neuen Betriebstyp im Handel.

Mit dem Lieferservice 'BackWerk-Bote' und dem Gastronomie-Konzept 'BackWerk-Café' sind inzwischen zwei ergänzende Franchise-Konzepte erfolgreich gestartet.

Beim Impuls-Ranking der 100 besten Franchise-Systeme erreichte BackWerk im Jahr 2009 den 5. Platz.

www.back-werk.de



stats