Bahn schickt Bio-Gerichte von deutschen Top-Köchen auf die Schiene

Unter dem Motto ’natürlich genießen’ bieten die Bordrestaurants der Deutschen Bahn ab Februar im monatlichen Wechsel vier Gerichte mit Bio-Siegel an. Bis Januar 2010 präsentiert die Bahn bei dieser Aktion Spezialitäten nach Rezepten deutscher Spitzenköche, für deren Zubereitung ausschließlich Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau sowie Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung verwendet werden. „Produkte mit Bio-Siegel haben ihren festen Platz in unserem Speise- und Getränkeangebot. Die steigende Nachfrage nach Bio-Gerichten zeigt uns, dass sich immer mehr Gäste bewusst ernähren möchten“, erklärt Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG. „Mit der jetzt beginnenden Aktion tragen wir diesem Wunsch Rechnung.“ Den Auftakt der Reihe macht im Februar Oliver Heilmeyer. Der Sternekoch aus Burg/Brandenburg (17 Punkte im Gault Millau/3 Hauben und 1 Michelinstern) setzt in seinen Restaurants im Hotel ’Zur Bleiche’ schon seit längerem auf regionale Bioprodukte. Für die Gäste der ICE-Bordrestaurants gibt es von ihm Spezialitäten aus dem Spreewald wie zum Beispiel Eintopf von Kohlrabi und Jungschwein sowie Spreewälder Rotkohlsuppe mit Schweinefleischklößchen. Als Hauptgang können die Gäste geschmorte Rinderbacke mit Apfel-Rotkohl und Kartoffelpüree sowie gefüllte Kalbfleischröllchen mit Rucola an Kartoffel-Kürbis-Stampf wählen. Die neue gastronomische Kooperation schließt nahtlos an die einjährige Aktion ’Europa erleben. Sterne genießen’ mit zehn europäischen Spitzenköchen an. Mehr als 500.000 verkaufte Gerichte und ein Zuwachs von über 6 % beim Speisenumsatz in den Bordrestaurants belegen die hohe Akzeptanz und den Erfolg der Feinschmecker- und Qualitäts-Offensive. Der weitere gastronomische Fahrplan 2009:
  • März: Cliff Hämmerle aus Blieskastel (Saarland), 14 Punkte im Gault Millau sowie Koch des Jahres 2009 im Saarland
  • April: Dirk Luther aus Glücksburg (Schleswig-Holstein), 18 Punkte im Gault Millau (3 Hauben) und 2 Michelinsterne
  • Mai: Andreas Goldbach aus Pliezhausen-Dörnach (Baden-Württemberg), 16 Punkte im Gault Millau (2 Hauben) und 1 Michelinstern
  • Juni: Stefan Rottner aus Nürnberg (Bayern) 14 Punkte im Gault Millau
  • Juli/August: Ronny Siewert aus Heiligendamm (Mecklenburg-Vorpommern), 16 Punkte im Gault Millau (2 Hauben) und 1 Michelinstern
  • September: Stefan Neugebauer aus Deidesheim (Rheinland-Pfalz), 17 Punkte im Gault Millau (3 Hauben) und 1 Michelinstern
  • Oktober: André Grossfeld aus Friedberg-Dorheim (Hessen), 1 Michelinstern
  • November: Michael Röhm aus Lüneburg (Niedersachsen), 16 Punkte im Gault Millau (2 Hauben) und 1 Michelinstern
  • Dezember/Januar 2010: Dirk Schröer aus Dresden (Sachsen), 17 Punkte Gault Millau (3 Hauben) und 1 Michelinstern
www.bahn.de Redaktion: food-service Deutsche Bahn, Bordrestaurants, Bio, Sterneköche, Michelin, Gault Millau, natürlich genießen


stats