Dorfner

Bambusbecher gegen Kunststoffmüll

Der Mehrwegbecher aus Bambus soll die Müllflut aus Einwegbechern eindämmen.
Archiv
Der Mehrwegbecher aus Bambus soll die Müllflut aus Einwegbechern eindämmen.

Seit Anfang Februar bietet das Cateringunternehmen Dorfner seinen Gästen Mehrwegbecher aus Bambus an. Mit der Initiative will der Nürnberger Multidienstleister dazu beitragen, den Kunststoffmüll der To-go-Becher einzudämmen.

Der Bambusbecher wird zunächst in einigen Betriebsrestaurants und Cafeterien von Dorfner Catering für 4,50 Euro angeboten, das erste Heiß-Getränke ist im Preis enthalten. Bringt man beim nächsten Kaffeekauf den Becher wieder mit, erhält man einen Rabatt von 10 Cent pro Getränk.

Gemeinsam mit dem Verein "United against Waste" entwickelt Dorfner Catering praxistaugliche Lösungen, um Lebensmittel- und Kunststoffabfälle zu reduzieren. Das Unternehmen der Dorfner Gruppe versorgt täglich rund 30.000 Gäste in Kliniken, Seniorenheimen, Betriebsrestaurants sowie Kindergärten und Schulen.

www.dorfner-gruppe.de
www.united-against-waste.de

stats