Bane Knezevic (40) neuer CEO McDonald's Deutschland

Das neue Europa-Management von McDonald's – Denis Hennequin, President Europe und Glen Steeves, COO Europe – hat eine komplette Umstrukturierung seiner Region vorgenommen, die zum 01.07. in Kraft tritt.



Analog zu den USA wird es künftig sogenannte Divisions (Nord, Ost, Süd und West) geben. Die Big 3 in Europa (UK, Frankreich und Deutschland) werden die Kernländer von je einer Division sein. Vorne steht stets ein Division President. Deutschland repräsentiert die Division West zusammen mit Österreich und einigen osteuropäischen Staaten. Division President West wird Bane Knezevic (zuvor verantwortlich für Operations, Human Resources und Training in Europa). Er ist gleichzeitig CEO McDonald's Deutschland mit Büro in München. Der 40-Jährige spricht sieben Sprachen, er hat an der Universität Belgrad Recht studiert und fing 1988 als Management-Trainee bei McDonald's in London an. Die Deutschland-Geschäftsleitung umfasst Andreas Schwerla (jetzt COO), David Newman, Johan Jervoe und Herman Liades.



Das heißt auch, dass Adriaan Hendrikx nach knapp vier Jahren München verlässt und im großen weltweiten McD-System künftig andere Aufgaben übernimmt. Er gehört mit über 25-jähriger Zugehörigkeit zu den topp Profis der Organisation, seine Zeit war geprägt durch den erfolgreichen Turnaround und den Start der 'i'm lovin' it'-Kampagne.



Die weiteren Division Presidents: Peter Beresford mit Sitz in London für die Division Nord sowie Jean-Pierre Petit mit Sitz in Paris für die Division Süd. Khamsat Khasbulatov wird die Division Ost als President führen und seinen Sitz in Moskau haben.



Die neue Struktur gelte einem besseren Ideen- und Erfahrungsaustausch, speziell zwischen den großen und kleineren Märkten, heißt es. Man will die Bürokratie in Europa reduzieren und ein noch stärkeres unternehmerisches Denken installieren.



Europa ist nach den USA der zweitwichtigste Markt der weltweiten Organisation. Dies gilt insbesondere auch für den Profit. Die Ergebnisse seien in den letzten Jahren, wohlgemerkt in einem schwierigen Umfeld, (noch) nicht zufriedenstellend gewesen, drum diese ambitionierten Führungsveränderungen.

www.mcdonalds.com

stats