Bayern unterstützt Gemeinschaftsverpflegung

Mit ihrer zweiten Tagung für Fach- und Führungskräfte in der Gemeinschaftsverpflegung setzt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg seine Unterstützung für die Vepflegungsverantwortlichen in Heimen, Krankenhäusern, Betriebskantinen und Tagungshäusern fort.

175 Köche und Hauswirtschaftliche Betriebsleiterinnen besuchten am 8. November die ganztägige Fachtagung des Sachgebiets Gemeinschaftsverpflegung Schwaben in Augsburg. Das Sachgebiet wurde vor etwa einem Jahr unter dem Dach des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ins Leben gerufen. Neben jährlichen Fachtagungen sollen regelmäßige Profi-Treffs Informationen vermitteln und den Erfahrungsaustausch fördern. In der diesjährigen Fachtagung referierte Prof. Dr. Mirjam Jaquemoth von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf über Trends, Strategien und Konzepte sowie die zukünftige Entwicklung der Gemeinschaftsverpflegung. Im zweiten Teil der Veranstaltung ging es in verschiedenen Foren um Bio-Angebote, Essensanlieferung an Kindertageseinrichtungen und Schulen und internetbasiertes Einkaufsmanagement. 

Das Augsburger Amt ist eines von acht sogenannten Schwerpunktämtern Ernährung in Bayern, in denen Sachgebiete für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung eingerichtet worden sind. Ihre Aufgaben sind insbesondere die Koordinierung und Schulung von Multiplikatoren zur Einführung von Qualitätsstandards in der Außer-Haus-Verpflegung. Die regionalen Vernetzungsstellen Schulverpflegung sind Teil dieser Sachgebiete.

www.ernaehrung.bayern.de


stats