Berliner Pop-Up Store

Beeftub kocht in der Badewanne


Berlin, Friedrichstraße: Im Quartier 206 Art & Fashion House gibt es im Beeftub ab heute genau einen Monat lang Sandwiches mit Beef oder Soja-Beef, die in einer Badewanne gegart werden, zu genießen. Veganes Bier, exklusive Weine und Limonade runden das Konzept ab.

 
Die Köche Steve Dumke, Sven Hennig und seit diesem Pop-Up auch Tim Wappler haben sich die Badewanne zum Vakuumgaren zu Nutze gemacht: Fleisch und Soja garen verschweißt 20 bis 40 Stunden in der freistehenden Wanne und werden währenddessen durch zwei Thermostate auf der richtigen Temperatur gehalten. Ein Tub besteht aus Beef oder Soja-Beef, Honig-Sauerkraut, Bannok–Bread und handgemachter BBQ-Sauce, die es wahlweise auch ohne Kristallzucker gibt. Als Beilage locken salzig-herzhafte Soleier, saure Gurken, gerösteter Blumenkohl, süße Möhren oder scharfe Peperoni. Koch Sven Henning, selbst Vegetarier, hat besonderen Wert auf ein ebenbürtiges, veganes Tub gelegt.
 
Auch bei Verpackung, Besteck und den Tellern wird auf die Umwelt geachtet: alles ist zu 100 % biologisch abbaubar, die Zutaten der Tubs kommen von Bauern aus der Region. Die Weine sind exklusiv nur im Weinladen Schmidt und bei Beeftub erhältlich. Sie sind auf die Tubs abgestimmt und bieten von vollmundig bis leicht für jeden Geschmack etwas. An Softgetränken lassen sich Kreationen wie Gurken- oder Pflaume-Kardamom-Limonade von unabhängigen Produzenten aus der Region kosten. Biertrinker können mit den handabgefüllten, veganen Craft Bieren 'Blond Ale' und 'Pale Ale' von Malz und Moritz Neues entdecken. Als erster Gastronom in Berlin bietet der Beeftub Pop-Up Store zudem das neue Herbstbier 'Red Ale' an.
 
Der Beeftub Pop-Up Store gastiert vom 4. November bis 4. Dezember im Quartier 206 Art & Fashion House und hat montags bis samstags von 12-19 Uhr geöffnet. Zusätzlich öffnet der Pop-Up Store an allen verkaufsoffenen Sonntagen von 13-18 Uhr.
 
www.tastewerk.de/projekte/beeftub
 
stats