food-service Ausgabe 11/14

Berlin-Porträt,Top-Techniker, Bahnhofsviertel Frankfurt

Die November-Ausgabe von food-service ist unterwegs zu ihren Lesern. Highlights dieses Mal: Besuch in der Hauptstadt 25 Jahre nach dem Mauerfall. Die Top 30 deutschen Technik-Zulieferer 2013. Und ein Streifzug durchs neuerdings schwer angesagte Frankfurter Bahnhofsviertel.

Zum 25. Jahrestag des Mauerfalls richten sich alle Blicke gen Berlin. Aus dem einstigen eher verträumten Mauerblümchen wurde seither eine der spannendsten Metropolen Europas. Immer mehr Besucher zieht Berlins kunterbuntes Leben an. Der quirlige Mix aus Subkultur und politischem Settlement, aus Glamour und Bodenständigkeit treibt auch kulinarisch bemerkenswerte Blüten – bis hin zur in Berlin erfundenen Schnippeldisko, die uns ein eigenes Porträt wert ist.

Exkursion ins Rotlichtmilieu: Einst Frankfurts bekannteste Schmuddelecke, hat sich das direkt vorm Hauptbahnhof beginnende Quartier inzwischen zum angesagtesten Stadtteil der Mainmetropole gemausert. Heute residieren kreative junge Konzepte wie Der fette Bulle, Mittagsgold oder Maxie Eisen lässig neben Table-Danceclubs und einschlägigen Massagesalons. Sechs Protagonisten des Wandels im Porträt.

Top Technik 2013: Die 30 größten deutschen Technik- und Zubehörunternehmen der Außer-Haus-Branche erzielten letztes Jahr ein respektables gemeinsames Plus von 3,5 %. In punkto Umsatzentwicklung melden zwei Drittel der Companies ein Plus, acht Unternehmen lagen im Minus. Unser exklusives Umsatzranking wird ergänzt durch Kurzprofile der ersten 20.

Noch mehr Marktforschung: Erstmals präsentieren wir eine Prognose zur Entwicklung der privaten Außer-Haus-Nachfrage im Jahr 2015. Die npdgroup Deutschland erwartet neben weiter steigenden Average Checks wieder leicht steigende Frequenzen.

Außerdem in dieser Ausgabe: Bericht vom 15. European Foodservice Summit in Zürich und vom 13. Nationalen Azubi-Award Systemgastronomie im Rahmen des Forums Systemgastronomie in Köln. Die Winner des diesjährigen Leaders Club Award. Das Tschebull in Hamburg mit seinem Beveragegeschäft in Folge 11 unserer Getränkeserie. Fachthemen in Sachen Teetrends und Tabletop sowie Wintereis.

In der Rubrik Dialoge schließlich heißt unser Gesprächspartner diesmal Hendrik Haase – unter anderem Künstler, Aktivist, Blogger (wurstsack) und Miterfinder der Schnippeldiskos.

Dies und mehr auf insgesamt rd. 70 Seiten! Das Inhaltsverzeichnis hier zum Download: fs11_04_05_Inhalt.pdf



Für Abonnenten von food-service gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe von food-service interessiert, kann bei unserem Leserservice per Email an aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.

stats