Mitchells & Butlers

Bernd Riegger seit 40 Jahren an Bord

Ein besonderes Jubiläum feiert in diesem Monat Bernd Riegger, Geschäftsführer der Mitchells & Butlers Germany GmbH (Wiesbaden): Seit 40 Jahren ist er im selben Unternehmen beschäftigt. Als 28-Jähriger Hotelfachschulabsolvent und nach dem Studium an der Cornell-University (USA) startete Riegger im Juli 1977 bei Mitchells & Butlers (vormals Bass) als Food & Beverage Manager im Holiday Inn Sharjah (VAE). Diverse Stationen in Asien folgten, 1995 dann die Rückkehr in den deutschen Gastromarkt –seit 1999 der Aufbau der Marke Alex in Deutschland wird ein wichtiger Meilenstein seiner Karriere.

Dass Alex seine Expansion in Deutschland seit 1999 so erfolgreich vorantreiben konnte, ist zum einen einem engagierten Team zu verdanken und zum anderen dem Fingerspitzengefühl des Chefs Bernd Riegger, dem es gelingt, seine Leidenschaft und Liebe zum Job weiter zu geben.
Der Vollblut-Gastronom, der vor wenigen Tagen sein 40-jähriges Jubiläum innerhalb der Mitchells & Butlers Gruppe feierte, treibt seit der Übernahme der Alex-Restaurants durch Mitchells & Butlers 1999 die Entwicklung des Ganztages-Gastrokonzeptes in Deutschland mit großem Erfolg voran: „Die Alex-Marke zu dem zu machen, was sie heute ist – und dies mit dem gleichen Management-Team, das ich bereits 1999 hatte, ist etwas, worauf ich sehr stolz bin.“

Sein geschäftlicher Erfolg und seine langjährige Expertise machen den Branchenkenner zum gefragten Gesprächspartner, der seinen Standpunkt – auch mal gegen den Mainstream – deutlich macht. Ob Lebensmittelverschwendung oder vegetarisches Essen, aktuelle gesellschaftliche Trends oder den Expansionswettlauf in der Branche („Wir könnten unsere Betriebsanzahl problemlos verdoppeln. Die finanzielle Stärke dafür ist vorhanden. Aber wir haben uns ganz bewusst gegen diesen Expansionswettlauf entschieden.“), Visionen für den weiteren Ausbau und die aktuellen Herausforderungen der Branche – der vierfache Vater Bernd Riegger hat stets die aktuellen Entwicklungen im Blick.

„In der Rückschau würde ich in meiner beruflichen Laufbahn alles wieder genauso machen. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich die Gelegenheit hatte, in so vielen Ländern zu leben und zu arbeiten und die Marke Alex zu dem Big Player in Deutschland zu entwickeln, die sie heute ist.“

Über Alex, Brasserie und All Bar One
Mitchells & Butlers plc., 1898 gegründet, gilt als führender Betreiber von Pubs und Restaurants in Großbritannien (rund 1.800 Outlets, u.a. Marken wie All Bar One, Vintage Inn, Harvester, Toby Carvery). Der Umsatz 2016 (zum 30.9.) lag bei 2,1 Mrd. £. 1999: Übernahme der deutschen Alex-Gruppe, die kontinuierlich ausgebaut und um weitere Konzepte ergänzt wurde.

Im food-service-Ranking der 100 größten Gastronomie-Unternehmen in Deutschland belegte Mitchells & Butler mit den Konzeptlinien Alex, Brasserie und All Bar One 2016 Rang 30 (Vj. 33). Der Umsatz 2016 betrug 88,7 Mio. € (netto), erwirtschaftet durch 43 Betriebe und knapp 2.000 Mitarbeiter (Stand 31.12.). Unter den umsatzstärksten Freizeitgastronomie-Unternehmen des Top 100 Rankings im Segment der deutschen Systemgastronomie belegte Mitchells & Butlers seit 2004 regelmäßig einen der ersten drei Plätze – 2016 Rang 3. Zum fünften Mal in Folge wurde Alex als ‘Familienfreundlichstes Unternehmen‘ innerhalb der deutschen Freizeitgastronomie ausgezeichnet (unabhängige Studie von Goethe-Universität Frankfurt, Welt am Sonntag und ServiceValue). Im Februar 2017 zeichnete das Magazin Focus die Alex-Kette für ihr nachhaltiges Engagement (Übernahme sozialer, ökonomi-scher und ökologischer Verantwortung) aus. Laut Focus-Studie ‘Deutschlands beste Jobs mit Zukunft‘ gehört Alex zu den Testsiegern (Juli 2017).
Aktuell gibt es 40 Alex, 3 Brasserien und 1 All Bar One in 36 deutschen Städten von Aachen über Frankfurt und München bis Zwickau.Geplante Neueröffnung: Berlin Mercedes Platz (2018).

www.dein-alex.de
www.deine-brasserie.de
www.allbarone.de



stats