Bester Jungkoch kommt aus Baden-Baden

Deutschlands bester Jungkoch heißt Antonino Gullo und kocht im Brenner's Park-Hotel & Spa in Baden-Baden. Der Koch-Auszubildende konnte den diesjährigen 32. Rudolf-Achenbach-Preis 2006 für sich entscheiden. Zweiter Sieger wurde Imo Klausmann, Vila Vita Hotel Rosenpark, Marburg, und Rang drei belegte Christian Döring, Hilton Hotel Berlin.



Der Verband der Köche Deutschlands e.V., Frankfurt, und die Delikatessen-Manufaktur Achenbach, Sulzbach/Taunus, ermittelten am 24. Juni Deutschlands besten Nachwuchskoch beim Finale zum Rudolf-Achenbach-Preis 2006 im Frankfurt Sheraton Hotel & Towers am Flughafen. Der bundesweite Nachwuchswettbewerb wurde zum 32. Mal ausgetragen.



Neun junge Köche im letzten Ausbildungsjahr – aus den regionalen Wettbewerben gingen 2006 keine Siegerinnen für das Finale hervor – kochten im finalen Wettbewerb mit großartigem Einsatz um die Wette. Erstmals gab es in diesem Jahr als Aufgabe keine klassische Menüfolge, sondern ein Amuse bouche-Menü, das die Erarbeitung und Zubereitung fünf kleiner Köstlichkeiten – kalt, warm, herzhaft, süß und fruchtig, angerichtet auf unterschiedlichen Geschirrteilen – aus einem vorgegebenen Warenkorb forderte. Und wie könnte es anders sein zur WM: Am Abend der Auszeichnung gab es auch Fußball live in gespannter, aber sehr lockerer Atmosphäre.
stats