Katjesgreenfood

Beteiligt sich an Haferkater

Katjesgreenfood hat 10 % der der Haferkater-Anteile erworben. Das Gastro-Konzept bietet frisch gekochten, individualiserbaren Take-away Porridge an – mit verschiedenen Toppings serviert. 2017 sollen neben den bestehenden drei Cafés in Berlin deutschlandweit drei weitere Stores eröffnet werden. Im September startet Haferkater am Kölner Hauptbahnhof.

„Mit der einzigartigen Kombination von Porridge & Coffee zielt Haferkater auf die stark wachsende Kategorie des Außer-Haus-Frühstücks-Markts. Der gesunde Snack gibt Kraft, kann vegan und individuell zusammengestellt und bei wenig Zeit ins Büro mitgenommen werden“, erklärt Dr. Manon Littek, CEO der Katjesgreenfood.

„Gerade in unserer ersten Wachstumsphase freuen wir uns sehr, in Katjesgreenfood einen nachhaltigen und innovativen Investor gefunden zu haben, mit dem wir unsere Werte und Zukunftsvisionen teilen. Haferkater wird mit Porridge auch andere Städte erobern und kann mit Katjesgreenfood auf einen erfahrenen Partner zählen. Katjes und Kater - ein gutes Team!“, ergänzen die drei Gründer Anna Schubert, Leandro Burguete und Levin Siert von Haferkater.

Katjesgreenfood betreibt ‘impact investing‘ im stark wachsenden Markt für nachhaltige Lebensmittel. Weitere Beteiligungen besitzt die Marke an Veganz (veganer Einzelhändler), Caté (Getränk aus der Kaffeekirsche) und Hemptastic (Hanflimonade). Das Unternehmen ist rechtlich selbstständig und gemeinsam mit den Schwestergesellschaften Katjes Fassin GmbH & Co. KG und Katjes International GmbH & Co. KG Teil der Katjes-Gruppe.

Haferkater hat 2016 den Start-up-Wettbewerb der Deutschen Bahn und 2015 den Gastro-Gründerpreis gewonnen.

http://katjesgreenfood.berlin/start/
www.haferkater.com


stats