Betriebsvergleich Hotellerie und Gastronomie Deutschland 2008

Profund, präzise und pointiert – 40 Jahre Branchen-Benchmarks. Der Betriebsvergleich ist ein unverzichtbares Standardwerk für jeden Hotelier und Gastronomen. Der Jahrgang 2008 umfasst 164 Seiten und bietet in 23 Kategorien alle gängigen Kennzahlen von der Eckkneipe bis zum Luxus-Restaurant, vom Hotel garni bis zum Großhotel. Die Benchmarks der BBGConsulting, Düsseldorf, stellen die differenziertesten Vergleichszahlen der Branche dar und basieren auf der Auswertung von über 1.100 Bilanzen gastgewerblicher Unternehmen. Vor genau 40 Jahren erschien der erste Branchenvergleich, der auch die ersten europäischen Branchen-Benchmarks markiert. Betriebliche Kennzahlen waren zunächst nur ein Nebenprodukt und fanden daher im Anhang Niederschlag. Sie beschränkten sich auf fünf Betriebsarten und zwei bis drei Umsatzgrößenklassen. Es zeigte sich sehr schnell, dass das Interesse an konkreten betrieblichen Benchmarks deutlich größer war als die Nachfrage nach Strukturdaten, die keinen konkreten Bezug zum einzelnen Unternehmen haben. In Konsequenz wurde der Aufbau ab 1989 auf die betriebliche Umsatzstruktur abgestellt, so dass unabhängig von der Betriebsbezeichnung gleichermaßen Fast-Food- als auch Nobel-Restaurants, Schankbetriebe wie auch Event-Caterer, Boarding-Houses oder auch Luxus-Hotels sachgerecht nach ihrer jeweiligen Kategorie unterschieden werden können. Zu beziehen ist die Jubiläumsausgabe mit dem Titel 'Betriebsvergleich Hotellerie und Gastronomie Deutschland 2008' zum Preis von 122 € (inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkostenpauschale), Artikelnummer 4871, über www.dehoga-shop.de. www.dehoga.de Redaktion food-service Interhoga, BBGConsulting, Branchenvergleich, Gastgewerbliche Unternehmen


stats