Bio-Caterer Dr. Hoppe muss Insolvenz anmelden

Deutschlands größte Bio-Großküche Biond, besser bekannt unter Dr. Hoppe Bio-Catering, hat Insolvenz beantragt. Das Unternehmen versorgt rund 40 Schulen, Kindertagesstätten und Betriebe und produzierte mit 65 Mitarbeitern täglich rund 7.000 Essen.

Nachdem zugesagte Finanzmittel eines Investors entfallen waren, konnte fälligen Verbindlichkeiten zuletzt nicht mehr nachgekommen werden. Die Kunden sollen auch weiterhin mit vollwertigen Mahlzeiten versorgt werden, versicherte Insolvenzverwalterin Sandra Mitter. "Wir werden in den nächsten Wochen daran arbeiten, das Unternehmen zu sanieren und einen Investor zu finden", sagte Mitter. Auf die Qualität des Essens soll sich das laufende Insolvenzverfahren nicht auswirken, wie Mitter betonte. "Kein Schüler wird einen Unterschied schmecken oder einen Unterschied bei Qualität und Service finden."

Im Dezember 2007 hatte die Bio-Catering Marbachshöhe mit Dr.Harald Hoppe an der Spitze tief in die Taschen gegriffen, um eine neue Systemküche einzurichten, die täglich bis zu
100.000 Gerichte waren aber nicht ansatzweise realisiert worden. Offenbar har man sich mit dem Küchenbau übernommen. 

www.biond.de

stats