Fanfocus-Studie

Block House beliebteste Restaurantkette

Unter den Restaurantketten in Deutschland hat die Steakhaus-Marke Block House in Sachen Beliebtheit die Nase vorn. Das ergab die soeben auf FOCUS Online veröffentlichte aktuelle Fanfocus-Umfrage des Mainzer Marktforschungsinstituts forum! Die Studie misst anhand des Fan-Prinzips die Beziehungsqualität zwischen Kunden und Unternehmen.
Unter insgesamt fünf Gäste-Kategorien – Fans als Kundengruppe mit der höchsten Loyalität, Sympathisanten, Söldner, Gefangene und Gegner – erreicht zwar Mövenpick die höchste Fan-Quote, gefolgt von Pizza Hut. Rechnet man Fans und Sympathisanten jedoch zusammen, siegt Block House mit einer Quote von 56 %, gefolgt von Subway mit 55 %.

Die fünf Gästegruppen ergeben sich aus der Ausprägung der beiden Aspekte emotionale Bindung und Zufriedenheit. Folglich sind Fans sind mit den Leistungen des Anbieters sehr zufrieden und emotional überdurchschnittlich stark an ihren Anbieter gebunden. Eine Wahrnehmung, die sie auch gerne anderen Menschen mitteilen. Sympathisanten halten dem Unternehmen ebenfalls die Treue, sprechen aber nicht aktiv darüber. Eher überdurchschnittliche Bindung, schwache Zufriedenheit: Gefangene. Umgekehrt bei den Söldnern: Zufriedenheit eher hoch, Bindung unterdurchschnittlich. Bei den Gegnern sind beide Werte deutlich schwach ausgeprägt. Deren Gefährdungspotenzial liegt den Experten von forum! zufolge darin, dass sie einem Unternehmen durch negative Aussagen sogar schaden können.

Es fällt auf, dass alle Restaurantketten recht hohe Gegnerquoten aufweisen. Bei sechs der zehn gelisteten Ketten übersteigen sie sogar die Zahl der Fans. Weitere Ergebnisse der Untersuchung: Auch in puncto Qualität überzeugt Block House gemeinsam mit Mövenpick die meisten Gäste. Preislich von den Befragten auf Platz Eins gesetzt, schneidet Burger King beim Thema Qualität mit am schlechtesten ab.

Fanfocus Deutschland untersucht, welche Unternehmen die meisten Fans haben und somit den Bedürfnissen ihrer Kunden am besten gerecht werden. Für die repräsentative Studie werden je Branche mindestens 1.000 Interviews geführt, sprich über 100 Interviews pro Marktführer. Je Branche werden maximal die zehn größten Unternehmen analysiert. Die Benchmarkstudie wird regelmäßig auf FOCUS Online publiziert.

www.forum-mainz.de




stats