Brathähnchen immer beliebter

Der Trend zu mehr Hähnchenfleisch setzt sich in Deutschland auch in diesem Jahr weiter fort. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden bundesweit von Januar bis Juli 2008 insgesamt 695 000 Tonnen Geflügelfleisch erzeugt, davon 409 000 Tonnen Jungmasthühnerfleisch (Brathähnchen). Das sind gut 9,7 Prozent mehr als in den ersten sieben Monaten des Vorjahres (rund 373 000 Tonnen). Eine deutliche Steigerung ist auch langfristig zu erkennen. So wurden im Jahr 2000 406 000 Tonnen Brathähnchen erzeugt; im Jahr 2004 waren es schon gut 548 000 Tonnen und im Jahr 2007 lag die Erzeugung bereits bei 652 000 Tonnen. Dies ist gegenüber dem Jahresergebnis von 2000 eine Steigerung von 60 Prozent. www.destatis.de Redaktion gv-praxis Brathähnchen, Statistisches Bundesamt, Destatis, Jungmasthühnerfleisch

stats