Gastro Consulting

Bringt Vaivai nach Bremen

Großer Wurf am Weser-Terminal: Am gestrigen 19. Juni feierte das Vaivai in Bremens Überseestadt offiziell Eröffnung. Das trendige Quartier am Wasser beherbergt damit den ersten Ableger der 2012 in Frankfurt am Main von Tim Plasse und Goran Petreski höchst erfolgreich gestarteten Italian Grill & Bar-Formel.

Der Betrieb bietet auf insgesamt 400 qm Fläche 140 Sitzplätze im Restaurant, 40 in der Lounge sowie 120 Terrassenplätze direkt an der Weser. Inszeniert im Industrielook, kombiniert das Konzept modernen Loftstil mit gemütlichem Landhausflair. Alt kontrastiert mit Neu, Einfach mit Edel, Eisenregale treffen auf Kommoden im Vintage-Stil, Industrielampen auf robuste Holztische, Betonwände auf einen gekachelten Tresen: unkomplizierte Gemütlichkeit mit urbanem Touch, cool, lässig, entspannt und ausgesprochen hipp.

Das kulinarische Konzept gehorcht dem Motto 'L’arte di mangiare' (die Kunst des Genießens) – so der Untertitel des Restaurants: italienische Küche in Reinkultur, gekocht aus besten Zutaten, einfach, geschmackvoll und alles selbstgemacht.

Auf der kompakten Speisekarte stehen Vorspeisen, eine Auswahl an Primi und Secondi, Fisch und Fleisch sowie Süßes und Käse – genau wie in südlichen Gefilden. Aus der offenen Showküche kommen Spezialitäten wie Carne Cruda (12 €), eine piemontesische Spezialität aus Kalbstartar, hausgemachte Lasagne alla Vaivai mit Black Angus und Taleggio (15 €) und Bistecca alla Fiorentina (aus dry-aged beef) oder auch ganzer Wolfsbarsch mit Kräutern und Zitrone - beides nach Grammgewicht.

Mit über 100 Positionen wartet die Wein- und Champagnerkarte auf. Vom Unico Pecorino Terre di Chieti (28 €) über einen Barolo Cerequio (49 €) bis hin zum Sassicaia (260 €) oder einem Moët & Chandon Dom Pérignon Vintage Brut 2004 (209 €) hält sie für jedes Budget eine Alternative bereit.

Hinter dem Vaivai an der Weser stehen neben den Machern des Frankfurter Erstlings die Bremer Gastronomen und Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Gastro Consulting, Michael Maier und Roland Koch. Die beiden zeichnen in der Hansestadt auch für das Bolero, die Paulaner’s Wirtshäuser und den Chilli Club verantwortlich, das Vaivai betreiben sie gemeinsam mit Betriebsleiter Bastian Zare.

www.vaivai.de

www.gastroconsulting.de






stats