Buchtipp

Brotbackbuch Nr. 3 – Vollkorn

Dieses Buch ist für alle, die Getreidespezialisten werden wollen. Und für die, die für ihre Gäste gesundes und außergewöhnliches Brot selbst backen wollen.

Lutz Geißler hat sich für sein drittes Backbuch mit der Müllerin Monika Drax zusammengetan. Herausgekommen ist ein umfangreiches Werk über das Backen mit Vollkorn und alten Getreidesorten. Von den insgesamt 347 Seiten sind allerdings lediglich 142 für Rezepte genutzt. Der Einführungsteil ist mit gut 30 Seiten auch überschaubar. Umfangreich ist vor allem der Grundlagenteil am Ende des Buchs, in dem auf 163 Seiten jedes einzelne Getreide vorgestellt und mit seinen Back- und Vermahleigenschaften beschrieben wird. Der Teil ist dann wirklich für diejenigen, die es ganz genau wissen wollen. Sehr nützlich sind die Bezugsadressen ganz hinten im Buch, denn Rotkorn, Emmer und Kamut gibt es nicht gerade an jeder Straßenecke.

Im Rezeptteil finden sich besondere Brote wie Tritordeumbrot, Urkeimbrot oder Rotkorn-Nussbrot, aber auch alte Bekannte wie Ciabatta, Haferbrot und Pumpernickel. Ergänzt wird die Sammlung um einige süße und einige glutenfreie Rezepte.

Jedes Rezept ist mit Foto und einer narrensicheren Beschreibung, so dass auch für Einsteiger-Bäcker unter den Gastronomen die Erschaffung von DIY-Spezialbrot und die Kreation eines Alleinstellungsmerkmals realisierbar ist.

Erschienen im Oktober 2017, Verlag Eugen Ulmer, 347 Seiten, Hardcover, 34,90 €
stats