Buchmesse bündelt kulinarische Titel in Gourmet Gallery

Ob Molekularküche oder rustikale Hausmannskost, ob Champagner oder karibische Spezialitäten - die Gourmet Gallery in Halle 5.0 B 979 ist vom 14. bis 18. Oktober der Treffpunkt für Freunde des guten Geschmacks. „Mit dem neuen internationalen Areal Gourmet Gallery wird auf der Buchmesse eine Plattform zur Präsentation von aktuellen Trends im Kochbuch- und Gourmetsegment geschaffen - und ein Forum für neue Kooperationen", erklärt Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, das neue Konzept.
 

Fast 60 Aussteller aus elf Ländern präsentieren auf einer Fläche von über 400 qm die neuesten Trends rund ums Kochen. Mit dabei sind Sommeliers, ein Chocolatier und weitere Anbieter kulinarischer Köstlichkeiten. Eine voll ausgestattete Showküche bietet von Mittwoch bis Sonntag ein ausgewogenes Programm aus Fachveranstaltungen und Kochevents mit deutschen und internationalen Chefköchen.

Eröffnet wird die Gourmet Gallery mit einer kulinarischen Weltreise in Form eines 5-Gänge-Menus, gezaubert vom Schweizer Kochkollektiv 'El Tipico - Die rasenden Hansdämpfe der internationalen Küche' (Mittwoch, 10-11 Uhr). Auch an allen anderen Messetagen kann man den Meistern ihres Fachs in die Töpfe schauen: Erwartet werden unter anderem Chef Wan aus Malaysia (Mittwoch, 17-18 Uhr), der norwegische Koch Geir Skeie (Freitag, 17-18 Uhr) und Chakall aus Argentinien (Sonntag, 12.30- 13.30 Uhr).
 
Persönlich wird es mit Sarah Wiener und Horst Lichter: Die beiden Publikumslieblinge stellen ihre neuen Bücher vor und geben einen Einblick hinter die Kulissen eines Fernsehkochs. Johann Lafer wird am Messefreitag einen Erklärungsversuch wagen, warum Köche in den letzten Jahren zu Stars avanciert sind. Ein prickelnder Höhepunkt im Programm der Gourmet Gallery ist die Präsentation 'Champagner de Luxe' mit Richard Juhlin - Tasting inklusive. (Mittwoch, 12-13 Uhr, Gourmet Gallery). Der Schwede gilt mit über 6.000 getesteten Champagnersorten als einer der führenden Experten auf dem Gebiet des edlen Tropfens.
 
Gourmetforen im Internet, Rezepte auf dem Handy - die Feinschmecker-Community ist bestens vernetzt. Digitale Innovationen und Initiativen rund ums Kochen sind das Thema des Panels 'Cooking digital, digital Cooking' (Mittwoch, 14-15 Uhr). Von Diskussionen über Slow Food und Weinbewertungskriterien, von Gesprächen zum Cross-Selling und zu gesunder Ernährung mit begrenztem Budget bis hin zum Kochen mit Jugendlichen - in der Gourmet Gallery kommen Genießer aller Altersstufen voll auf ihre Kosten. Exklusiv in Frankfurt präsentiert zudem die Ausstellung 'Gourmand World Cookbook Awards' die Siegertitel des renommierten Kochbuch-Wettbewerbs.

Cocooning, Cooking, Conaisseurship - 'Genießen' liegt im Trend. Die wachsende Bedeutung von Genussmitteln spiegelt sich auch im Buch- und Verlagswesen wider: Mit einem Marktanteil von 21 Prozent ist das Thema Essen und Trinken im Ratgebersegment Spitzenreiter in Deutschland. Besonders gefragt sind Themenkochbücher mit einem Anteil von 29 Prozent in diesem Segment, gefolgt von allgemeinen Kochbüchern (20 Prozent) und Ratgebern zur Gesunden Küche (15,5 Prozent). Laut einer Studie waren 2007 in Deutschland rund 8.248 Titel zu Genussthemen lieferbar, die britische Buchbranche erzielte dem Branchenmagazin 'The Bookseller' zufolge 2008 einen Gesamtwert von 78,5 Mio. Pfund im Segment Food & Drink.

Partner bei der Gourmet Gallery sind u.a. 'die Eintagsküche' in Frankfurt, Gourmand World Cookbook Awards und die Communications- und Projektagentur CPA! in Wiesbaden.

www.buchmesse.de

stats