Bundesministerin Aigner präsentiert Verpflegungsstandards für Kitas

Im Rahmen des Projekts "Fit Kid - Die Gesund-Essen-Aktion für Kitas" stellte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner Ende April erstmals die "Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder" in einer Kölner Kindertagesstätte einer breiten Öffentlichkeit vor. Mit diesen Qualitätsstandards liegt nun auch für Kindertagesstätten ein Instrument vor, um eine vollwertige Ernährung zu sichern und die Ernährungsbildung fest in den Kita-Alltag zu integrieren. Die Standards richten sich in erster Linie an verantwortliche Personen aus dem Kindertagesstättenbereich wie Trägerverbände, Leitungen von Kindertagesstätten, pädagogisches und hauswirtschaftliches Personal, Caterer sowie Elternvertreter. Neben den klassischen Mahlzeiten Frühstück, Mittagessen und Nachmittagsimbiss wird auch auf besondere Verpflegungssituationen eingegangen. Dazu zählen beispielsweise der Umgang mit Süßigkeiten sowie mit Lebensmittelunverträglichkeiten. Anforderungen an die organisatorischen und strukturellen Rahmenbedingungen sowie praktische Hinweise zur Ernährungsbildung runden das Werk ab, dass die Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) im Auftrag des Bundesverbraucherministeriums im Rahmen des Nationalen Aktionsplans "In Form" entwickelte. Die Qualitätsstandards können als Printversion gegen eine Versandkostenpauschale beim DGE-ProjektService bezogen werden und stehen ab sofort auch auf der Homepage des Projektes „Fit Kid“ zum Download bereit. Hier finden Interessierte auch weitere Informationen rund um das Projekt sowie einer gesundheitsfördernden Ernährung in Kitas. www.fitkid-aktion.de http://www.dge-projektservice.de Redaktion gv-praxis Ilse Aigner, Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Fit Kid, In Form, Tageseinrichtungen für Kinder, Kitas, Verpflegung


stats