Bundesweites Bio-Projekt für Berufsschüler

Heute startete das bundesweite Projekt „Bio in Topf und Kopf“ für Berufsschüler in der Ausbildung Koch. In dem Projekt erfahren angehende Köche, wie sie in ihrem zukünftigen Berufsfeld das Speiseangebot mit biologischen Lebensmitteln attraktiv gestalten können.
Die Bio-Workshops in Berufsschulen für Köche werden 2011 und 2012 bundesweit von dem Augsburger "Bio Service Team" mit Unterstützung des Anbauverbandes Bioland durchgeführt. Zudem fördern das Projekt die Unternehmen Plose Quelle, Ökoring, Neumarkter Lammsbräu und das IST Studieninstitut.

„Immer mehr Außer-Haus-Betriebe sind auf der Suche nach qualifizierten Bio-Köchen, finden aber nur schwer passenden Nachwuchs. Aus diesem Grund haben wir das Projekt ins Leben gerufen“, erläutert Sonja Grundnig, verantwortlich für das Projekt, die Motivation.

Der erste Workshop fand in der Berufsschule 1 in Traunstein statt. Dreißig Koch-Azubis haben dabei Tricks und Kniffe bei der Verarbeitung von biologischen Produkten in Theorie und Praxis kennen gelernt. So kreierten die Schüler mit dem erfahrenen Bio-Koch Reinhard Angerer von der Kochschule „ess-art“ in der Schulküche ein saisonales Bio-Menü.

Die Resonanz auf den ersten Worshop war laut Veranstalter sehr gut. „Das Thema „Bio“ interessiert die Kochjugend, sie sehen für sich einen wachsenden Zukunftsmarkt“, erklärt Rudolf Reitmeier, Berufsschullehrer der Berufsschule 1 Traunstein, die Begeisterung der Köche.

Die Bio-Workshops in den Berufsschulen für Köche werden in den nächsten
zwei Jahren bundesweit durchgeführt. Interessierte Schulen können sich bei
Sonja Grundnig unter 0821-34680-174 oder info@bioserviceteam.de melden.

www.bioserviceteam.de

www.bioland.de



stats