Burger King lädt zum ’Fifi Wild Cup’ nach Hamburg

Vom 29. Mai bis 3. Juni heißt es dann ’ran an die Bälle – Burger King lädt zum Fifi Wild Cup ein. Dass nicht von der UNO anerkannte Staaten - wie etwa Grönland, Sansibar oder Tibet - nicht am Fifa World Cup teilnehmen dürfen, ist Grund genug für Burger King, im Hamburger Millerntorstadion auf St. Pauli zum sportlichen Challenge dieser kaum beachteten Fußballnationen aufzurufen. Das Burger King-Restaurant an der Reeperbahn übernimmt die Verpflegung aller sechs teilnehmenden Mannschaften. Im Mittelpunkt der Burger King WM-Taktik stehen Oliver Kahn und das Spitzenprodukt Big King mit 18 % mehr Rindfleisch als der Big Mäc. Ein neuer, 20sekündiger Werbespot ist seit 12. Mai online auf www.burgerking.de zu sehen – und der kommt so gut an, dass Burger King damit ab 2. Juni auch ins TV geht. Zusätzlich startet ab 1. Juni auch eine Funk-Kampagne. www.burgerking.de



stats