Woyton

Cascara Sparkling geht in Produktion

Gemeinsam mit der Gaffel-Brauerei, Köln, bringt die Düsseldorfer Kaffeebar-Marke Woyton nun Cascara Sparkling auf dem Markt. Basis bildet der Cascara-Tee, ein Aufguss des Fruchtfleischs der Kaffeekirsche. Dieser wird mit Bio-Limetten- und Bio-Agavensaft sowie kohlensäurehaltigem Mineralwasser angereichert. Martin Schäfer, Woyton-Gründer, entdeckte dieses koffeinhaltige Getränk der Kaffeebauern auf seinen Reisen zu den Farmern.

Seit mehreren Jahren verkauft Schäfer den Cascara-Tee bereits erfolgreich in den Woyton-Outlets.

Cascara Sparkling wird von Gaffel in Köln produziert und soll im Handel und in der Gastronomie als Alternative zu Erfrischungs- und Energydrinks Anklang finden. Die 0,33 l Glasmehrwegflasche hat mit 26 mg/100 ml den Koffeingehalt einer Tasse Kaffee. Cascara Sparkling schmeckt dezent, mit einer wenig gesüßten Teenote, ist fruchtig, leicht malzig und erfrischend prickelnd.

Der Kauf der Cascara-Kirschen erfolgt ohne Zwischenhändler beim Produzenten in Panama. Durch den direkten Bezug zum Produzenten wird die unmittelbare Nähe zum Produkt sowie beste Qualität sichergestellt. Auch garantiert Direct Trade für den Kaffeebauer Preise über dem Markt- und Fairtrade-Niveau.

Das koffeinhaltige Erfrischungsgetränk kommt in der braunen 0,33 l Longneck-Flasche in den Handel und in die Gastronomie.

www.cascara-sparkling.de
www.facebook.com/cascarasparkling
stats