Caterer Broich erhält erste deutsche Smiley-Auszeichnung

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen startete im Bereich Verbraucherschutz ein bundesweites Pilotprojekt und verlieh am heutigen Tage den ersten amtlichen deutschen Smiley für einen guten Lebensmittelbetrieb. Eckhard Uhlenberg, Umweltminister des Landes Nordrhein-Westfalen hat es sich zum Ziel gesetzt, im Bereich Verbraucherschutz für noch mehr Transparenz zu sorgen und gerade auch Bürgern durch eine Zertifizierung eine weitere Orientierungshilfe zu bieten. Gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Nordrhein und den dreizehn beteiligten Partnerkommunen unterzeichnete er heute eine Vereinbarung für die neue Initiative „Der NRW-Smiley“ im Düsseldorfer Maxhaus. Vor diesem Hintergrund wurde Broichs erster Tagesgastronomie Broich im Maxhaus der erste deutsche Smiley, ein Zertifikat mit lächelndem Smiley-Gesicht, verliehen. Nach amtlicher Kontrolle des Lebensmittel-überwachungsamtes handelt es sich beim Maxhaus um einen Gastronomiebetrieb von überdurchschnittlicher Qualität und Hygiene.

Insgesamt prüfen in Nordrhein-Westfalen 54 Lebensmittelüberwachungsämter, von denen sich bereits 13 Ämter der jüngsten Smiley-Initiative angeschlossen haben, regelmäßig alle Betriebe, die Lebensmittel herstellen, verarbeiten und anbieten. Während der Kontrolle von deutschen Lebensmittelbetrieben verzeichnen die Ämter immer wieder Verstöße gegen lebensmittelrechtliche Vorschriften. Betriebe können sich nun auf freiwilliger Basis an der Smiley-Aktion beteiligen. In Dänemark konnten die ausgehängten Kontrollberichte der Lebensmittelüberwachung die Beanstandungsquote in den Betrieben bereits deutlich verringern.
stats