Sodexo

Caterer wird Proutemployer

Sodexo unterzeichnet als erstes reines Dienstleistungsunternehmen in Deutschland den Vertrag mit der Prout at Work-Foundation. Gemeinsam setzen sich beide Parteien für Chancengleichheit am Arbeitsplatz von Menschen jeglicher sexuellen Orientierung, geschlechtlichen Identität und geschlechtlichen Ausdrucks ein.
Die Partnerschaft ist für Sodexo ein weiterer Schritt auf dem Weg hin zu einem inklusiven Arbeitsumfeld, in dem mit der sexuellen Identität der Mitarbeiter offen umgegangen wird und wo kein Platz für Homo- und Transphobie ist.

„Wir wollen durch die Kooperation die Chancengleichheit am Arbeitsplatz für Kollegen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung intern und auch extern weiter gewährleisten und ein Signal setzen, dass Vielfalt und Inklusion essenzieller Teil unserer Gesellschaft und Unternehmenskultur sind“, sagt Andreas Tenkmann, Vice President HR D|A|CH bei Sodexo.

Gemeinsam mit Prout at Work sind  Aktionen, Veranstaltungen und Kampagnen geplant, die einen offenen Umgang mit sexueller Orientierung, geschlechtlichen Identität und Ausdrucks am Arbeitsplatz fördern.

Im Proutemployer-Programm zeigen Unternehmen ihre Unterstützung für Mitarbeitende mit anderer geschlechtlicher Orientierung und unterstreichen ihre soziale Verantwortung. Zudem bietet die Foundation die Möglichkeit zum Austausch und zur Weiterbildung rund um die speziellen Belange lesbischer, schwuler, bisexueller und transidenter Angestellter.

www.sodexo.de



stats