Bad Kreuznach

Catererwechsel bei Lafer-Projekt

Seit Mitte August bewirtschaftet der Caterer Menüpartner die Mensa der Schulen Gymnasium am Römerkastell und Integrierte Gesamtschule Sophie Sondhelm in Bad Kreuznach. Das Berliner Unternehmen löst Foodeducation ab, das 2012 von Johann Lafer als Pilotprojekt für gesunde Ernährung in den genannten Schulen gestartet war.
Die Mensa bleibe das Leuchtturmprojekt des Kreises Bad Kreuznach, betonte Landrätin Dickes auf einer Pressekonferenz dazu, berichtet die Allgemeine Zeitung, Rhein Main Presse. Auch Menüpartner-Geschäftsführer Detlef Eildermann betonte dort sein Ziel, für die Kinder weiter auf hohem Niveau zu einem vernünftigen Preis zu kochen.

Der Vertrag mit Menüpartner läuft zwei Jahre. Das Konzept der frischen Schulküche mit saisonalem und regionalem Akzent werde weitergeführt und -entwickelt. Die Mehrheit des Foodeducation-Teams sei weiter dabei, so die Informationen des Unternehmens. Menüpartner bewirtschaftet Küchen in rund 400 Schulen und Kitas in Deutschland.

Anlass für die Pressekonferenz waren Proteste und politische Diskussionen, nachdem der Kreistag im April den Catererwechsel beschlossen hatte. Schüler, Lehrer und Oppositionspolitiker befürchteten, dass die Qualität des Essens sinken könnte. Der Auftrag war ausgeschrieben worden, weil der bisherige Vertrag zum Schuljahresende 2016/17 auslief. Von elf Bewerbern habe Menüpartner den Zuschlag erhalten „anhand vorher festgelegter und allen Bewerbern bekannten Kriterien“, so Focus online am 24. April 2017.

2016 übernahmen Lafers Mitarbeiter Johannes Zimmermann und Sebastian Rösler den Betrieb der Schulmensa als Franchisenehmer der von ihm etablierten Marke „Foodeducation“.
Rösler hat seine neue Aufgabe in der Menüpartner-Zentrale in Berlin in der Produktentwicklung aufgenommen, informiert Menüpartner.
www.essen-in-der-schule.de
www.roeka-kh.de




stats