Charity-Kochbuch für Schulspeisung in Malawi


Die Verkaufserlöse der aktuellen Ausgabe des Kochbuchs ’Köche für Afrika’ fließen direkt in das Schulspeisungsprogramm des UN World Food Programms (WFP) in Malawi. 52 Spitzenköche aus aller Welt haben für das Charity-Buch ein leicht nachzukochendes Rezept beigesteuert. Das Werk kostet 9,95 € – davon gehen 6,45 € direkt in das WFP-Programm.
 
Vor Ort werden durch den Erlös eines verkauften Exemplars 32 Schulmahlzeiten gesichert. Mit Herzblut dabei ist Fernsehkoch Mirko Reeh. Er ist Pate des Buches in Deutschland und erklärt im Rahmen der Buchvorstellung in seiner Frankfurter Kochschule: „Wenn ich mich engagiere, dann möchte ich auch sehen, wo das Geld hinfließt. 2011 ist bereits eine Reise nach Malawi geplant, um das Projekt vor Ort zu unterstützen.“ Neben Reeh haben unter anderem Tim Mälzer, Alfons Schuhbeck und Gordon Ramsay mit ihren kulinarischen Kreationen mitgewirkt.
 
Alle am Projekt Beteiligten Köche und Firmen wirken unentgeltlich mit, um die Marge nicht zu verringern. Initiator ist das Logistikunternehmen TNT.
 
Das Buch erscheint in Deutschland pünktlich zum Welternährungstag am 16. Oktober. Zu beziehen ist es versandkostenfrei auf einer eigens eingerichteten Homepage www.koechefuerafrika.de und www.buecher.de.
 
’Köche für Afrika’ ist bereits die vierte internationale bzw. die zweite deutsche Ausgabe. Das Kochbuch wird in Kanada, Italien, Frankreich, Großbritannien und in den Niederlanden vertrieben. Die gesamte Auflage in diesen Ländern steht für 4 Mio. Schulessen.
 
Dass diese Mahlzeit einen besonderen Stellenwert in Entwicklungsländern hat, erläuterte der Leiter des WFP in Deutschland, Ralf Südhoff: „Mit der der Schulspeisung können wir den Armutskreislauf der Kinder durchbrechen.“
 
www.buecher.de
www.koechefuerafrika.de
 



stats