Charlie Bell neuer CEO der McDonald’s Corp.

Nur wenige Stunden nach dem plötzlichen Tod von CEO und Chairman Jim Cantalupo, 60, benannte die Organisation den 43-jährigen Charlie Bell zum neuen CEO. Er ist der erste Nicht-Amerikaner an der Spitze des größten Gastro-Unternehmens der Welt. Es heißt, er habe im Alter von 15 in einem McDonald’s Restaurant in Sydney, Australien angefangen, Hamburger und Pommes Frites zu servieren. Und von da aus machte Bell geradezu eine Bilderbuchkarriere, 2003 wurde er President und Chief Operating Officer in der Zentrale in Oak Brook. Will heißen, auch er ist nahezu 30 Jahre im System und sagt wie der verstorbene Cantalupo, dass Ketchup in seinen Adern fließe. Bell war vor dem Wechsel nach USA President von McDonald’s Europa, Asia-Pacific und Middle East und Afrika sowie davor Managing Director der Company in Australien. Er gilt als gut vorbereitet für seine neue Aufgabe, auch wenn der Wechsel in die alleroberste Position erst in drei bis fünf Jahren vorgesehen war, so Wall Street-Analysten.



Eine weitere Stimme aus Finanzkreisen: „Bells Name ist zuerst gefallen, als Analysten von dem plötzlichen Herztod Cantalupos erfahren haben. Denn Cantalupo war zwar der Leader des Turnarounds von McDonald‘s in den letzten 12 Monaten, aber Bell sei genauso tief und wissend in der Materie. Er arbeitete seit gut 15 Monaten an der Seite von Cantalupo, um die Revitalisierung des Mega-Konzerns mit rund 31.000 Restaurants in über 100 Ländern der Welt schnell und effektiv zu schaffen.“



Nebenbei, die Nachricht vom Tod Cantalupos ließ binnen Minuten an der New Yorker Börse die Aktien von McD um 2,6 % fallen. Rund 15 Mio. Aktien wechselten den Besitzer – dreimal soviel wie das durchschnittliche tägliche Volumen.

In allen Nachrufen wird Cantalupo als visionärer und gleichzeitig disziplinierter Manager beschrieben. Seine Leadership-Fähigkeiten, seine Energie und seine Leidenschaft für McDonald‘s waren herausragend. Er hat dem Unternehmen insgesamt 28 Jahre gedient, war bereits im Ruhestand gewesen, um dann für den zwingend notwendigen strategischen Sanierungsprozess wieder geholt zu werden. Der Erfolg in den letzten Monaten zählt hoch. „The company is running on all cylinders now. He turned McDonald’s around very quickly.“ Er soll es auch gewesen sein, der nach dem Brief eines Finanzprofis die weitere Expansion der Marke gestoppt hat, um zuerst einmal die existierenden Restaurants wieder auf Vordermann zu bringen.

www.mcdonalds.com

stats