China Airlines landen bei Airest

Airest, Österreichs größter Airline-Caterer, freut sich, eine weitere renommierte Airline als Neukunden gewonnen zu haben. Die etablierte nationalchinesische Fluglinie 'China Airlines' wird künftig mit Airest-Catering an Bord von Wien abheben.



China Airlines verbindet ab 4. Mai drei Mal pro Woche Wien non-stop mit der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh.



Durch diesen Neukunden rechnet Airest pro Jahr mit rund 95.000 Mahlzeiten. An Bord eines Taiwan-Fluges darf selbstverständlich auch die original-chinesische Küche nicht fehlen. Airest-Asien-Chef Chao Hua Mai serviert Cassoulet von Pazifik-Hummerkrabben und Kabeljau in einer Ingwer-Sojasauce, dazu Eiernudeln aus dem Wok, garniert mit Karottenblumen und Chinakohl. Zum Frühstück wird das typische Congee gereicht, eine Art Reissuppe aus Rundkornreis und eines der meist gekochten Gerichte Chinas. Diese Spezialität wird je nach Jahreszeit mit unterschiedlichen Zutaten variiert. Dabei reicht die Vielfalt von Geflügel über Meeresfrüchte bis zu zahlreichen Gemüsesorten, aus denen Chef Mai in der Airest Küche immer wieder neue, interessante Congee-Kreationen zaubert.



Als einer der größten Gastronomiebetriebe Österreichs, ist Airest in den Geschäftsfeldern Airline-Catering, Terminal-Gastronomie (Flughafenrestaurants), Business-Catering (Betriebsverpflegung) und Event-Catering tätig. An Bord von 40 Airlines und in 26 Lokalen der Airport-Gastronomie im In- und Ausland, bei zahlreichen Veranstaltungen und in Betrieben werden so jährlich 12,5 Millionen Gäste bewirtet.

www.airest.com

stats