Bayern

Coaching-Projekt für Kitas wird fortgesetzt

Mit Unterstützung von Ernährungsexperten haben bayernweit weitere 45 Kindertagesstätten in diesem Jahr ihre Verpflegungsangebote verbessert. Ernährungsminister Helmut Brunner überreichte ihnen vor kurzem bei einer Fachtagung in München ihre Urkunden und kündigte die Verlängerung des Coaching-Projektes für Kitas an.

 

Gerade die ersten Lebensjahre seien für das spätere Ernährungsverhalten prägend, sagte der Minister. Umso wichtiger sei ein ausgewogenes Verpflegungsangebot. An den bislang fünf Coaching-Runden haben laut Brunner bislang 195 Kitas teilgenommen, die mehr als 11.500 Kinder verpflegen.

Im Rahmen des jeweils 20-wöchigen Projekts analysieren die Verantwortlichen gemeinsam mit den Ernährungsexperten das bestehende Verpflegungsangebot und suchen anschließend nach individuellen Lösungen für einen kindgerechten Speiseplan.

 

 

Aufgrund des Erfolgs und der weiterhin großen Nachfrage kündigte der Minister eine weitere Coaching-Runde für das nächste Kindergartenjahr an: Bis zum 31. Juli können sich bayerische Kindertageseinrichtungen über die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten dafür bewerben. Weitere Informationen dazu erhalten Interessierte auf der Homepage.

 

www.ernaehrung.bayern.de




stats