Bayern

Coaching für Betriebsrestaurants erfolgreich

Mit Unterstützung von Ernährungsexperten haben bayernweit 37 Betriebs- und Behördenkantinen ihr Verpflegungsangebot verbessert. Ernährungsminister Helmut Brunner überreichte ihnen jetzt auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest in München ihre Urkunden.
 
„Sie sorgen dafür, dass das Essen in unseren Kantinen besser, bayerischer und gesünder wird“, sagte Brunner. Gerade den Kantinen komme in Sachen gesunde Ernährung eine immer wichtigere Rolle zu. Schließlich nehmen heute täglich rund 1,2 Millionen Bayern ihr Mittagessen am Arbeitsplatz zu sich. Ein abwechslungsreicher Speiseplan bringt dem Minister zufolge nicht nur für die Beschäftigten Vorteile, sondern auch für den Arbeitgeber: „Wer sich gesund ernährt, ist aktiver und leistungsfähiger“, so Brunner.
 

Mehr regionale Produkte und in Bio-Qualität in den Küchen

Ziel des erstmals durchgeführten Coachings war es laut Brunner, Gesundheit, Genuss, Qualität und regionale Herkunft im Großküchenalltag möglichst pragmatisch zu vereinen. Das scheint gelungen: Bei den teilnehmenden Betrieben stammt jetzt die Hälfte der Lebensmittel für die täglich rund 62.000 Essen aus der Region, eine Steigerung um 13 Prozentpunkte innerhalb weniger Monate. Der Einsatz von regionalen Bio-Produkten konnte auf zwölf Prozent verdoppelt werden.
 

Nächste Coaching-Runde im Januar

Die nächste Coaching-Runde startet im Januar 2017. Interessierte Betriebe können sich ab sofort bei den zuständigen Fachzentren Ernährung / Gemeinschaftsverpflegung anmelden. Informationen zum Coaching-Projekt sowie zu den Leitlinien Betriebsgastronomie finden Interessierte auf der Homepage.
 
www.ernaehrung.bayern.de
 


stats