Compass Group gewinnt Sonderpreis für „Beste Aktion 2011“

Nun ist es offiziell: Die Compass Group wurde für ihr innovatives Konzept „Compass meets coa“ mit dem Sonderpreis für die „Beste GV-Aktion 2011“ ausgezeichnet. Sie überzeugte die Jury mit ihrer in der Betriebsgastronomie bisher einmaligen Marken-kooperation.

Die Preisverleihung fand am 12. März beim Deutschen Kongress für Gemeinschaftsverpflegung anlässlich der Internorga statt. Mit diesem Preis, powered by Internorga und der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis, werden die kreativsten und interessantesten Konzepte in der Gemeinschaftsverpflegung ausgezeichnet. Damit werden Promotions und Aktionen als fester Bestandteil des Marketingplans entsprechend der wachsenden Bedeutung von Erlebnismanagement für den Gast gewürdigt. Die Wettbewerbsbeiträge konnten in den Kategorien Business, Care oder Education eingereicht werden.

„Die Auszeichnung unseres Konzeptes ‚Compass meets coa’ ist eine tolle Wertschätzung unserer tagtäglichen Arbeit“, freut sich Michael Müller, Leiter Marketing und Unter-nehmenskommunikation. „Darauf sind wir sehr stolz.“ „Wir können mit Stolz sagen, dass eine solche Markenkooperation in der Betriebsgastronomie noch immer einzigartig ist“, erklärt Jürgen Thamm.

Bis Ende 2010 wurden in den ersten Betriebsrestaurants Tests durchgeführt, um anschließend im März 2011 mit dem Rollout in den Betrieben zu starten. „Seitdem laufen die Aktionen erfolgreich in unseren 156 teilnehmenden Eurest-Betriebsrestaurants“, freut sich Peter Welter, Projektmanager der Compass Group. „Umfrageergebnisse bestätigen, dass die Resonanz seitens der Gäste nach wie vor ungebrochen ist. Während einer zehntägigen coa-Aktion haben im Schnitt fast ein Viertel von ihnen fünf mal zu den verführerischen Aktionsgerichten gegriffen. 90 Prozent der Restaurant-besucher sind vom Geschmack, der Vielfalt des Angebotes, der Auswahl der Zutaten und der Präsentation der Gerichte begeistert“, erklärt Michael Müller.

Ziel ist es, dass coa in noch mehr Betrieben zum Einsatz kommt und den Gästen während der Aktionen eine noch größere Bandbreite an Gerichten präsentiert wird. Zusätzliche Show-Elemente sollen noch mehr Erlebnis bieten. „Wir wollen den Weg der Markenkooperation konsequent weitergehen und haben von unseren Gästen und Kunden dazu einen klaren Auftrag erhalten“, erläutert Jürgen Thamm. www.eurest.de


stats