Compass Group unterstützt ungarisches Tandem-Team

Nach ihrer Olympia-Aktion „Veggi Days“ geht es bei der Compass Group sportlich in die nächste Runde. Kurz vor den Paralympischen Spielen in London radelt eine ungarische Tandem-Mannschaft im Zeitraum vom 9. bis 26. August von Győr in die britische Hauptstadt. Mit dabei ist auch eine sehbehinderte Eurest-Mitarbeiterin aus Ungarn, die HR-Assistentin Monika Matis. Die Compass Group unterstützt das Tandem-Team bei seiner sportlichen Herausforderung.
 
Die Tagesetappen von je rund 100 Kilometern führen die fünf Radsportler mit zwei Begleitpersonen einmal quer durch Mitteleuropa: von Ungarn über Österreich, Deutschland, Luxemburg und Belgien bis nach Großbritannien. Insgesamt legt das Team rund 1.800 Kilometer in drei Wochen zurück. Vom 12. bis 19. August radelt das Team durch Süddeutschland. Während dieser Zeit sorgen ausgewählte Eurest- und Medirest-Betriebe für das leibliche Wohl der Sportler.
  „Es ist wirklich schön, dass ich bei meinem Vorhaben so unglaublich viel Hilfe von meinen internationalen Kollegen bekomme“, freut sich Monika Matis über die Unterstützung. Für Jürgen Thamm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Compass Group Deutschland, eine Selbstverständlichkeit und Freude. „Ihr Mut und ihre Leistung beeindrucken mich persönlich sehr“, so Thamm.

www.compass-group.de


stats