Compass-Töchter kochen um die Wette

Die Compass-Group suchte den Superkoch in ihren Reihen und wurde mit dem Team von Food Affairs fündig. Im Finale kochten die Profis aus der Sparte Spitzenrestaurants gegen Food affairs LPS Event Catering.
„Compass sucht den Superkoch“ lautete das Motto des internen Kochwettbewerbs der Compass Group Deutschland. Top-Köche aus allen Food-Service-Gesellschaften des Unternehmens - Eurest, Food affairs, Medirest, LPS und Eurest Sports & Food - lieferten sich ein spannendes Kochduell in den Räumen der Stadtwerke Frankfurt am Main. „Wir haben diesen Kochwettbewerb initiiert, um besonders die Kulinarik und das handwerkliche Können unserer Köche zu würdigen“, erklärt Jürgen Thamm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Compass Group und Initiator der Veranstaltung.

Eine hochkarätig besetzte Jury mit Starkoch Frank Oehler bewertete die Gerichte hinsichtlich Geschmack, Konsistenz, Optik/Farbe (Präsentation) und Innovation. „Wir freuen uns, dass Frank Oehler uns auch zukünftig bei verschiedenen weiteren Aktionen begleiten wird“, sagt Michael Müller, Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation der Compass Group.

„Unsere Köche haben Menüs nach einem vorgegebenen geheimen Warenkorb kreiert“, sagt Christian Steuber, Leiter Menu Management Compass Group. Die Deutsche See, Hauptsponsor des Kochevents, steuerte hochwertige Produkte wie Steinbutt und Seewasser-Riesengarnelen bei. Per Los wurde ermittelt, welche Teams gegeneinander antraten. Innerhalb von 20 Minuten - im Finale 35 Minuten - mussten die Gerichte der Jury präsentiert werden. „Alle acht Teams bewiesen mit ihren kulinarischen Kreationen Einfallsreichtum und hohe Professionalität“, erläutert Jürgen Thamm.

Das Siegerteam überzeugte am Ende in allen vier Kategorien mit der Vorspeise angebratenes Lachstatar mit Kohlrabispaghettini und Dill-Joghurt und gebratenem Lammkarree auf Birnen, Bohnen und Speck mit Limonenpolenta als Hauptspeise.

www.compass-group.de.



stats